auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari schockt Konkurrenz

Foto: Ferrari

Der neue Ferrari F2004 ist nicht nur zuverlässig sondern auch äußerst schnell. Rubens Barrichello pulverisierte nach drei Tagen in Mugello den Rundenrekord.

10.02.2004

Bei 1:20,993 Minuten lag der bisherige Streckenrekord auf der Ferrari-eigenen Piste in der Emilia Romagna. Rubens Barrichello machte sich zwei Tage bei wechselhaftem Wetter mit dem neuen Auto vertraut, dann schlug er zu: Bei 1:18,704 Minuten blieb die Stoppuhr stehen, das bedeutet eine Zeitersparnis von 2,3 Sekunden.

Ferrari gibt zu, dass die Fabelzeit im Qualifying-Trimm mit leerem Tank und frischen Reifen zustande kam, zudem waren die Bedingungen (kühl und trocken) optimal, doch das dürfte die Konkurrenz kaum beruhigen. Bei einem Longrun kam Barrichello mit gebrauchten Pneus auf eine Bestzeit von 1:20,1 Minuten, immer noch neun Zehntel unter dem alten Rekord. Dabei ist der F2004 beängstigend zuverlässig. Ein einziger Motorschaden bremste in der Vorwoche in Imola das Testprogramm.

Rubens Barrichello: "In jeder Beziehung besser"

Entsprechend selbstbewusst äußerte sich Barrichello zu seinem neuen Sportgerät: "Das neue Auto ist im Vergleich zum alten in jeder Beziehung besser." Für die Gegner gibt der Brasilianer weniger schmeichelhafte Kommentare ab: "McLaren war in Valencia nicht gerade überragend, in Barcelona hatten sie technische Probleme. Wir wissen, dass der Williams auf einer einzelnen Runde sehr schnell ist, aber weniger bei längeren Distanzen."

Lobende Worte findet Barrichello nur für Renault: "Das Team macht den größten Eindruck auf mich. Ihr Auto ist sowohl auf einer einzelnen Runde schnell als auch sehr konstant bei Rennsimultaionen. Einen ersten ernsthaften Vergleich mit anderen Topteams gibt es in der kommenden Woche (17.-19.2.), wenn Ferrari in Imola auf Renault, BAR-Honda und möglicherweise McLaren-Mercedes trifft.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden