Ferrari

Schumacher abgebrüht, Barrichello zufrieden

Foto: dpa

Michael Schumacher verzichtete, anders als zum Beispiel die aufstrebenden GP-Novizen Anthony Davidson (BAR-Honda, Dritter) oder Christian Klien (Jaguar, Fünfter), darauf, kurz vor Ende der zweiten Trainingssitzung eine Satz neuer Reifen montieren zu lassen und auf Zeitenjagd zu gehen.

Als sechsfacher Weltmeister hat der Ferrari-Fahrer solche Einlagen nicht nötig, die in erster Linie der Stärkung des Selbstbewusstseins und/oder dem Beeindrucken von mehr oder minder ahnungslosen Vorständen dienen.

Schumacher begnügte sich mit der viertschnellsten Zeit. Wie schon in Malaysia scheinen die Bridgestone-Reifen bei einer Lufttemperatur von 31 Grad und Asphalt-Temperaturen von 52 Grad sehr gut zu funktionieren und auch schnelle Rundenzeiten in Folge zu ermöglichen. Über die Strecke war Schumacher voll des Lobes: „Schwierig, tricky zu Fahren. Ein großes Kompliment an die Baumeister. Aber wenn man von der Ideallinie abkommt, liegen viele kleine Steinchen auf der Piste.“ Wie glatt es dann ist, unterstrich Schumacher mit einem mehr oder minder kunstvoll gezirkelten Dreher, bei dem der Ferrari die Bahn nicht verließ.

Technik-Chef Brawn ist skeptisch

Wie Schumacher verzichtete Rubens Barrichello darauf, mit neuen Reifen auszurücken. Dennoch fuhr der Brasilianer Bestzeit. „Ich bin mit der Abstimmung ziemlich zufrieden, meinte Barrichello. “Wir haben aber noch viel Arbeit vor uns.„

Technikchef Ross Brawn gibt sich skeptisch, was den Verlauf des Wochenendes angeht: “Die Strecke kommt unseren Stärken nicht entgegen. Es wird ein sehr interessantes Wochenende werden.„

Neues Heft
Top Aktuell F1-Tagebuch - GP Belgien 2018 F1-Tagebuch GP Belgien Racing Point fährt ohne Points
Beliebte Artikel Ferrari Schumacher abgebrüht, Barrichello zufrieden McLaren-Mercedes Ein Tag zum Vergessen
Anzeige
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler verzögert sich Lamborghini Huracán Performante, Chevrolet Corvette Z06, Mercedes-AMG GT R, McLaren 720S, Porsche 911 GT3, Audi R8 V10 Plus, Honda NSX, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen November 2018 Porsche feiert starkes Comeback
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker