Ferrari splittet die Taktik

Alonso schätzt Chancen auf 50:50

Fernando Alonso - Ferrari - Formel 1 - GP Indien - 25. Oktober 2013 Foto: xpb 23 Bilder

Ferrari geht mit unterschiedlichen Strategien in das Rennen. Felipe Massa startet vom fünften Platz mit den weichen Reifen. Fernando Alonso geht von Rang 8 mit der härteren Mischung ins Rennen. Welche Taktik birgt das größere Risiko? Alonso glaubt, dass die Chancen gleich verteilt sind.

Es war eine Teamentscheidung. Fernando Alonso hat im WM-Duell gegen Sebastian Vettel nichts mehr zu verlieren. Bei 90 Punkten Rückstand muss er das Gegenteil seines WM-Rivalen machen. "Wenn wir so losfahren wie Vettel, kommen wir hinter ihm an." Also harte Reifen am Start. Der Preis ist Platz 8 in der Startaufstellung.

Ferrari splittet die Taktik. Felipe Massa wird wie Vettel und die Mercedes-Piloten mit weichen Reifen ins Rennen gehen. Er steht drei Positionen weiter vorne als sein Teamkollege. Das ist nicht unbedingt nach dem Geschmack des Brasilianers: "Das haben viele Leute im Team entschieden und nicht ich. Die Ingenieure glauben, dass der Start mit harten Reifen mehr Chancen bietet."

Die große Unbekannte: Wie lange hält der weiche Reifen?

Alonso dagegen schätzt: "Die Chancen, dass unsere Taktik funktioniert und Mark Webber und ich um den Sieg fahren, stehen 50 zu 50." Er sagt aber auch: "Egal welche Strategie, das bessere Paket wird gewinnen." Und das ist auf dem Buddh International Circuit ganz klar der Red Bull.

Und wo liegt der Unsicherheitsfaktor im Vergleich der beiden Strategien? "Viel hängt davon ab, wie die weichen Reifen halten. Das kann keiner vorhersagen. Wenn sie wie bei Red Bull nach drei Runden einbrechen, sieht es nicht schlecht für uns aus. Doch das haben wir am Nürburgring auch gedacht und haben am Sonntag gestaunt, wie lange die weiche Mischung durchgehalten hat."

Unterschiedliche Reifensätze

Es ist praktisch unmöglich, das Verhalten der Reifenmischung soft vorherzusagen. "Ich bin am Freitag 16 Runden lang mit ordentlichem Tempo auf den weichen Reifen gefahren. Heute am Samstag waren sie schon nach drei Runden kaputt. Die Qualität schwankt von Satz zu Satz."

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Honqi L5 Chinas Staatslimousine Honqi (Red Flag) L5 V8 im Check Rote Flagge für Chinas Mächtige und Reiche Erlkönig Audi RS7 Erlkönig Audi RS7 (2019) Mit 650 PS aus einem Biturbo-V8
Sportwagen Porsche 922 Carrera 4S, Exterieur Porsche 911 (992) Carrera 4S Neue Lichtgestalt in der 911-Geschichte Chevrolet Corvette ZR1, Chevrolet Camaro ZL1 1LE, Exterieur Chevrolet Corvette ZR1 und Camaro ZL1 1LE im Test Zwei Extrem-V8 im Infight
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Anzeige