Ferrari holt Dyer-Ersatz

Red Bull-Stratege Martin wechselt zu Ferrari

Ferrari Kommandostand Foto: xpb 37 Bilder

Ferrari zieht die Konsequenzen aus dem Taktik-Debakel von Abu Dhabi. Strategie-Experte Neil Martin wechselt von Red Bull zur Scuderia. Mit Pat Fry hatte Ferrari schon Mitte der Saison einen weiteren Neuzugang verpflichtet, der Chris Dyer 2011 als Chefingenieur ablösen wird.

Großes Stühlerücken bei Ferrari. Nach dem Strategie-Fehler im Saison-Finale von Abu Dhabi, der Fernando Alonso den WM-Titel kostete, verstärken die Italiener die Mannschaft an der Boxenmauer. Nachdem Renningenieur Pat Fry schon Ende Juni von McLaren nach Maranello wechselte, verkündete die Scuderia nun den zweiten hochkarätigen Neuzugang. Red Bull-Strategie-Experte Neil Martin wird in der neuen Saison für die Roten arbeiten.

Der 38-Jährige Engländer arbeitet vor seinem Job bei Red Bull auch schon für McLaren in der Formel 1. Die Verantwortlichen in Woking überzeugte er damals mit einem selbst entwickelten Strategieprogramm für Autorennen von seine Qualitäten. Martin soll in der kommenden Saison eine Hierarcheistufe unter Technikchef Aldo Costa arbeiten.

Sündenbock Chris Dyer wird entmachtet

Pat Fry, der als Stellvertreter von Costa eingekauft wurde, erhält 2011 zusätzlich zu dieser Rolle auch noch den Job als Chef-Renningenieur. Diese Rolle hatte zuletzt Chris Dyer inne, der damit auch mitverantvortlich für den Taktikfehler in Abu Dhabi war.

Welche Position Sündenbock Dyer künftig einnehmen wird, ist noch nicht klar. "Seine Rolle innerhalb der Firma wird in den nächsten paar Tagen neu definiert", erklärte die Scuderia in einer Pressemitteilung.

Ferrari-Umstrukturierung für besseres Teamwork

Mit den nun vollzogenen Umstellungen ließen Luca di Montezemolo und Stefano Domenicali ihren Ankündigungen Taten folgen. Schon vor Weihnachten hatten der Präsident und der Teamchef Änderungen in der Organisationsstruktur , um die Zusammenarbeit des Teams sowohl in der Fabrik als auch an der Strecke zu verbessern.

Neues Heft
Top Aktuell Sebastian Vettel - Regen - GP Ungarn 2018 F1-Tagebuch GP Ungarn Ferrari und der Regen
Beliebte Artikel Stefano Domenicali Stefano Domenicali Rücktrittsgedanken nach Abu Dhabi-Pleite Luca di Montezemolo Ferrari-Chef vs Vierzylinder Ferrari hofft auf Verschiebung
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker