FIA-Kehrtwende

Verschiebung der Weltmeister-Regel

Foto: dpa

Die FIA will die Einführung des neuen WM-Modus abhängig von der Zustimmung der Teams machen. Sind diese nicht einverstanden, tritt das neue Reglement erst 2010 in Kraft.

Der neue Wertungsmodus, nachdem der Fahrer mit den meisten Siegen automatisch den Titel gewinnt, hat bei Fahrern und Teams zu viel Kritik geführt. Nun vollzog die FIA eine kleine Kehrtwende: "Wenn die Teams aus irgendeinem Grunde momentan nicht mit dem neuen System einverstanden sind, wird die Einführung auf 2010 verschoben", heißt es in einem FIA-Statement am Freitag (20.3.).

Dieser plötzliche Sinneswandel dürfte allerdings nicht ganz freiwillig gekommen sein. Die Teamvereinigung FOTA hatte zuvor in einem Brief angezweifelt, dass die neue Weltmeister-Regel überhaupt rechtmäßig ist. "Für eine Änderung für die Saison 2009 ist es zu spät, wenn nicht alle teilnehmenden Teams einhellig zustimmen", hieß es in einem Statement der FOTA, die sich in ihrer Argumentation auf den Sporting Code des Internationalen Automobilverbandes (FIA) berief.

Aufgeschoben, nicht aufgehoben

Nachdem der FIA-Weltrat zwölf Tage vor dem WM-Auftakt die Wertungsregel geändert hatte - Anzahl der Siege entscheidet über WM-Titel - "stellen die Teams gemeinsam die Rechtmäßigkeit dieser Entscheidung in Frage". Da sich bereits viele Teams kritisch über das neue Reglement geäußert haben, ist es unwahrscheinlich, dass der Einführung nun doch plötzlich zugestimmt wird.

Die FIA ging mit ihrem Vorschlag, die Einführung um ein Jahr zu verzögern, weiteren Streitigkeiten zunächst aus dem Weg. Allerdings ist der neue WM-Modus damit zunächst nur aufgeschoben und nicht aufgehoben.

Live Abstimmnung 0 Mal abgestimmt
Künftig entscheiden auschließlich Siege über den WM-Titel. Was halten Sie vom neuen F1-Wertungssystem?
Das neue FIA-System finde ich perfekt.
Die Alternative mit 12 Punkten für den Sieger war besser.
Ich will Medaillen für die ersten drei statt Punkten.
Mir hat das alte System am besten gefallen.
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote