FIA übergibt WM-Pokale

Nächstes Hamilton-Ziel heißt Fangio

Ogier - Hamilton - Wolff - FIA Preisverleihung - Versailles Foto: FIA 22 Bilder

Die FIA hat in Versailles den 2017er Champions ihre Pokale übergeben. Der Motorsportweltverband ehrte aber nicht nur die Weltmeister, sondern auch andere Persönlichkeiten. Wir haben die Bilder der glamourösen Motorsport-Gala.

Das Motorsport-Jahr 2017 ist gelaufen. Von den FIA-Rennserien läuft aktuell nur die Formel E. Die Elektromeisterschaft war am ersten Dezember-Wochenende in ihre vierte Saison gestartet. Das nächste Rennen in Marrakesch steigt allerdings erst im Januar. Bis dahin sind es noch fast fünf Wochen.

Die Weltmeister und Meister stehen schon länger fest. In Versailles übergab der Motorsportweltverband seinen Champions auf einer Gala die Trophäen. Lewis Hamilton bekam zum vierten Mal in seiner Laufbahn den WM-Pokal überreicht. Zum dritten Mal aus den Händen von FIA-Präsident Jean Todt. Hamilton hat noch lange nicht genug. Der Brite strebt nach dem fünften Titel in der Formel 1. „Mit Fangio gleichzuziehen wäre wirklich cool. Das ist mein Ziel in den nächsten Jahren.“ Und wie sieht es mit der Rekordmarke von Michael Schumacher von sieben Weltmeisterschaften aus, Herr Hamilton? „Es hat mich zehn Jahre gekostet, diese vier zu gewinnen. Derzeit habe ich nicht das Verlangen, Michaels Rekord einzustellen oder zu brechen.“

Max Verstappen die Persönlichkeit des Jahres

Die FIA krönte neben Hamilton auch die vier weiteren Champions der ausgerufenen Weltmeisterschaften: Sébastien Ogier als Rallye-Weltmeister, Thed Björk als Sieger der Tourenwagen-WM WTCC, die 2018 mit der TCR-Serie fusioniert und zur WTCR wird, Johan Kristoffersson als Rallycross-Weltmeister und das Trio Timo Bernhard, Earl Bamber und Brendon Hartley als Weltmeister der Sportwagen-WM WEC. Dazu wurden die erfolgreichen Konstrukteure, wie zum Beispiel Mercedes in der Formel 1 oder Porsche in der WEC, geehrt.

Billy Monger - FIA Preisverleihung - Versailles Foto: FIA
Den FIA President’s Award verlieh Jean Todt unter anderem an Billy Monger.

Auch die Meister aus den weiteren Rennserien unter dem FIA-Dach erhielten ihre wohlverdienten Trophäen. Zum Beispiel Charles Leclerc als Formel 2-Gewinner oder Lando Norris als Punktbester in der Formel 3. Die Trophäe für die Persönlichkeit des Jahres übergab man Max Verstappen. Der Niederländer siegte 2017 in Malaysia und Mexiko. Den FIA President’s Award verlieh Jean Todt an Jean-Charles Decaux und Billy Monger. Der Brite verlor bei einem Horror-Unfall in der Formel 4 im April beide Beine, kämpfe sich aber ins Leben und ins Cockpit zurück.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen einige Highlights der Preisverleihung.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote