FIA startet Anti-Rassismus Kampagne

Foto: dpa 143 Bilder

Die FIA hat am Mittwoch (13.2.) angekündigt, beim Grand Prix von Spanien im April eine Anti-Rassismus-Kampagne durchzuführen. Damit reagiert der Weltverband auf Beleidigungen gegen McLaren-Pilot Lewis Hamilton bei den Testfahrten in Barcelona.

Unter dem Motto "Racing Against Racism" versucht die FIA auch die Formel 1-Teams mit ins Boot zu holen, um ein Zeichen für Toleranz und Respekt zu setzen. Vor allem in Großbritannien hatten die Pöbeleien und Anfeindungen gegen den dunkelhäutigen Vizeweltmeister Anfang Februar für Aufregung gesorgt. Auch aus FIA-Sicht seien solche Vorkomnisse nicht zu tolerieren.

Als erstes Team hat McLaren-Mercedes bereits angekündigt, die Kampagne zu unterstützen. Auch mit der Rückkehr nach Jerez zu den Testfahrten diese Woche setzte der deutsch-britische Rennstall bereits ein Zeichen, sich nicht von einer Minderheit unter den spanischen Fans einschüchtern zu lassen. Bei den aktuellen Testfahrten in Jerez ist es laut Beobachtern zu keinen weiteren Vorfällen gekommen.

Neues Heft
Top Aktuell Pierre Gasly - GP Singapur 2018 Mehr Power für die Motoren Kosten runter mit weniger Prüfstand
Beliebte Artikel Jerez Ärger mit dem Wind Jerez-Test 3 Webber setzt Duftmarke
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS Audi Q3 Fahrbericht (2018) Audi Q3 (2018) Fahrbericht Näher am Q5 als am Q2
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018