Finanzkrise

Williams-Sponsor kündigt Rückzug an

Nico Rosberg Foto: Wolfgang Wilhelm 23 Bilder

Nach der ING Bank und der Credit Suisse hat mit der Royal Bank of Scotland (RBS) am Mittwoch (26.2.) ein weiterer Formel 1-Sponsor aus dem Finanzsektor seinen Rückzug angekündigt.

Das Williams F1-Team verliert Ende 2010 einen wichtigen Sponsor. Die Royal Bank of Scotland (RBS) kündigte am Mittwoch (25.2.) in London an, ihren Ende des kommenden Jahres auslaufenden Vertrag mit dem Rennstall des deutschen Piloten Nico Rosberg nicht zu verlängern.

Als Grund nannte das Geldinstitut die schwierige Weltwirtschaftslage. RBS ist seit 2005 Sponsor von Williams. Im vergangenen Jahr war der britische Staat bei der angeschlagenen Großbank eingestiegen. Die RBS will angeblich rund 20.000 Stellen streichen.

Geldhäuser ziehen sich aus der Formel 1 zurück

Die britische Bank ist nicht das erste Geldinstitut, das sein Sponsoring in der Formel 1 in absehbarer Zeit beenden will. Zuletzt hatte der niederländische Finanzkonzern ING seinen Ausstieg nach der am 29. März beginnenden Saison als Titelsponsor des Renault-Rennstalls bekanntgegeben.

Zuvor hatte schon das deutsche Werksteam BMW-Sauber seit Anfang diesen Jahres auf die finanzielle Unterstützung des Schweizer Geldinstituts Crédit Suisse verzichten müssen.

Neues Heft
Top Aktuell Esteban Ocon - GP USA 2018 Magnussen und Ocon disqualifiziert Punkte weg nach Spritverstößen
Beliebte Artikel USA GP 2007 USF1 Kleines Budget, großer Patriotismus Honda F1 Optimismus trotz Aufschub
Anzeige
Sportwagen Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 für 2021 Mittelmotor-Sportler namens Valhalla?
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel