Fisichella geht zu Renault

Foto: Wolfgang Wilhelm

Der Römer unterschreibt einen Zweijahres-Vertrag beim Team von Flavio Briatore. Eigentlich war "Fisico" 2005 bei Sauber unter Vertrag, doch gegen eine Ablösesumme in Millionenhöhe entlässt Peter Sauber den Italiener aus seiner Verpflichtung.

Der Wechsel von Formel-1-Pilot Giancarlo Fisichella zu Renault ist perfekt. Fisichella fährt in diesem Jahr für das Privatteam Sauber. Der Italiener war seit Jahren Saubers Wunschkandidat und eroberte in dieser Saison bisher 14 WM-Punkte.

Laut Vertragsklausel hätte Peter Sauber seinen Top-Fahrer nur bei Angeboten von Ferrari, Williams oder McLaren aus seinem Vertrag für 2005 entlassen müssen. Nur gegen eine Millionen schwere Abslösesumme lässt er Fisichella zum Saisonende ziehen.

Chance für Heidfeld?

Fisichella soll einen Zweijahresvertrag bei Renault erhalten. Er war bereits 2001 für die Franzosen gefahren. Er ersetzt seinen Landsmann Jarno Trulli, der sich mit Renault-Teamchef Flavio Briatore überworfen hat und im nächsten Jahr voraussichtlich Teamkollege von Ralf Schumacher bei Toyota wird.

Fisichella war auch bei Williams-BMW im Gespräch. Beim britisch-deutschen Rennstall werden am Ende der Saison zwei Cockpits frei. Außer Ralf Schumacher verlässt auch Juan Pablo Montoya das Team. Ein Kandidat für einen Platz bei Williams-BMW ist der Mönchengladbacher Nick Heidfeld, die in diesem Jahr bei Jordan unter Vertrag steht.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote