Flavio Briatore Wilhelm
Briatore & Girls
Briatore & Girls
Briatore & Girls
Briatore & Girls 34 Bilder

Corona-Infektion: Flavio Briatore im Krankenhaus

Ex-Schumi-Teamchef mit Corona infiziert Flavio Briatore im Krankenhaus

Der langjährige Formel-1-Teamchef Flavio Briatore wurde laut der italienischen Zeitschrift "L’Espresso" positiv auf das Corona-Virus getestet. Der 70-Jährige befinde sich demnach aktuell zur Behandlung im Krankenhaus in Mailand.

Covid-19 macht auch vor der Rennsport-Welt nicht halt. Nach Formel-1-Pilot Sergio Perez, dem mehrfachen NASCAR-Champion Jimmie Johnson und Formel-E-Serienboss Alejandro Agag hat es mit Flavio Briatore nun eine weitere prominente Person aus dem Motorsport-Zirkus getroffen.

Nach Berichten der italienischen Wochenzeitschrift "L’Espresso" sei der Zustand des charismatischen Ex-Teamchefs "ernst". Briatore wurde demnach zur Behandlung und zur Überwachung ins San Raffaele Krankenhaus nach Mailand eingeliefert.

Dass er dort nicht auf der Intensivstation sondern aktuell noch auf einer Normalstation liegt, werten die Reporter aus Italien als ein gutes Zeichen. "Flavio Briatore befindet sich in absolut stabilen und guten Bedingungen", heißt es der italienischen Nachrichtenagentur Ansa zufolge in einer Mitteilung seines Teams.

Corona-Ausbruch in Briatore-Club

Briatore hatte erst vor wenigen Tagen gegen die harten Corona-Maßnahmen der Behörden gewettert, die zur Schließung seines Strandclubs "Billionaire" auf Sardinien führte. Später hatte sich herausgestellt, dass sich in der Anlage im Ferienort Porto Cervo insgesamt 58 Mitarbeiter mit dem Virus angesteckt hatten.

Flavio Briatore & Bernie Ecclestone
Wilhelm
Eigentlich darf Flavio Briatore das Formel-1-Fahrerlager nicht betreten. Doch Bernie Ecclestone besorgte seinem alten Kumpel immer mal wieder einen Pass.

Briatore könnte sich nicht nur bei seinen eigenen Angestellten sondern auch bei einem Benefiz-Fußballspiel am 15. August angesteckt haben. Dort war nämlich auch der Trainer von Fußball-Erstligist FC Bologna, Sinisa Mihajlovic, mit von der Partie. Der Serbe wurde mittlerweile ebenfalls positiv auf das Corona-Virus getestet.

Briatore hatte seine größten Erfolge in der Formel 1 mit Benetton und Renault gefeiert. Er gilt als Mitentdecker der Starpiloten Michael Schumacher und Fernando Alonso, die unter seiner Ägide je zwei WM-Titel einfahren konnten.

Ende 2009 wurde der Teamchef mit dem Playboy-Image jedoch aus dem Fahrerlager verbannt. Briatore galt als Drahtzieher des absichtlichen Crashs von Nelson Piquet Jr. 2008 in Singapur, der Alonso damals einen Sieg einbrachte. Die Sperre, die für unbestimmte Zeit gelten sollte, wurde offiziell nie aufgehoben.

Das könnte Sie auch interessieren
Max Verstappen - Red Bull - GP Abu Dhabi 2020
Aktuell
Sergio Perez - Red Bull - Milton Keynes - Formel 1
Aktuell
Alfa Romeo - Sauber - F1 - Formel 1 - C39 - Testfahrten - Barcelona 2020
Aktuell