auto motor und sport Logo
6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Force India distanziert sich

Mallya enttäuscht über FOTA-Entscheidung

Vijay Mallya Foto: dpa 33 Bilder

Force India-Teambesitzer Vijay Mallya hat die FOTA-Ankündigung, in der kommenden Saison eine eigene Serie zu gründen, unzufrieden zur Kenntnis genommen. "Ich bin nicht überrascht, aber enttäuscht", sagte der Inder am Freitag (19.6.) in Silverstone.

19.06.2009 Tobias Grüner

Force India war von der Teamvereinigung suspendiert worden, nachdem sich der Rennstall vorbehaltlos für die Formel 1-Saison 2010 eingeschrieben hatte. Mallya begründete das Ausscheren aus der FOTA mit finanziellen Verpflichtungen gegenüber den Investoren, die eine gesicherte Teilnahme an der Formel 1 forderten.

"Wir sind suspendiert und haben leider keinerlei Mitspracherecht mehr", erklärte der Inder. "Wir werden nur noch über die Entscheidungen informiert, wenn sie bereits gefallen sind." Bis zuletzt hatte Force India gehofft, dass der Weltverband FIA und die FOTA zu einer Einigung kommen und die Formel 1 in ihrer gewohnten Form weitergeführt wird.

Gegner sind egal

Eine Einschätzung, gegen welche Teams Force India in der nächsten Saison antreten wird, wollte Mallya nicht geben. "Das ist eigentlich egal. Hauptsache es sind genügend Autos in der Startaufstellung und wir können uns wieder auf den Rennsport konzentrieren." Mallya gab sich genervt von den andauernden politischen Diskussionen. "Eigentlich bin ich hier, um Spaß zu haben."

Bereits am Samstag wird der Chef von Adrian Sutil schlauer sein. Dann will Max Mosley die Liste mit Kandidaten für die kommende Saison bekannt geben. Neben Force India wird auf jeden Fall auch der Name Williams auf der Starterliste stehen. Auch die Neulinge Campos, Manor und USF1 sind für die kommende Saison eingeplant, auch wenn die geplante Finanzierung der kleinen Teams durch die Aufspaltung in Unsicherheit gerät.

Umfrage
Was halten Sie von einer Piraten-Serie ohne FIA und Ecclestone?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 25/2017, Heftvorschau
Heft 25 / 2017 23. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden