Force India

Trennung von Ferrari, Colles und Gascoyne

Foto: Force India 15 Bilder

Das indische Formel 1-Team Force India hat am Freitag (7.11.) die Partnerschaft mit dem bisherigen Motorenlieferant Ferrari gekündigt. Außerdem wurden Teamchef Colin Kolles und Technikchef Mike Gascoyne von ihren Posten entbunden.

Der Vertrag über die Lieferung von V8-Triebwerken aus Maranello hatte eigentlich noch für die kommende Saison Gültigkeit. Wie der Rennstall mitteilte, wurde das Abkommen auf Wunsch von Force India nun vorzeitig beendet.

Geplante Partnerschaft mit Mercedes

In einer Presse-Erklärung bedankte sich der Rennstall noch einmal beim italienischen Technologie-Partner für die gute Zusammenarbeit. "Die Unterstützung wurde immer auf dem höchsten Level abgewickelt – technisch, professionell und mit einer exzellenten Beziehung."

Damit ist der Weg für das Team von Besitzer Vijay Mallya frei für einen Wechsel zu Mercedes. Die neue Partnerschaft sollte eigentlich schon längst verkündet werden. Bislang hatte sich Ferrari allerdings noch gegen ein vorzeitiges Vertragsende gesperrt. Von Mercedes will Force India nicht nur Motoren beziehen. Auch der Hybridantrieb und das Getriebe sind Teil des Pakets. Damit müsste Force India nur noch das Chassis und die Aerodynamik bereitstellen.

Kolles und Gascoyne vor dem Abschied

Neben der Ferrari-Trennung verkündeten der Rennstall auch eine Veränderung in der Personalstruktur: Besitzer Mallya will seinen Einflussbereich vergrößern und übernimmt den Posten des Teamchefs. Beim hektischen Job an der Boxenmauer soll ihm künftig Force India Direktor Robert Fernley assistieren.

Für den bisherigen Teamchef Colin Kolles und Technikchef Mike Gascoyne ist damit kein Platz mehr. Sie werden zukünftig keinen Rolle mehr im operativen Geschäft übernehmen. "Ich möchte Colin Kolles für seinen unermüdlichen Einsatz danken, mit dem er solch ein kleines Team am Leben hielt und auch Mike Gascoyne für seinen wertvollen technischen Beistand", erklärte Mallya. Am Montag (10.11.) will das Team über Neuzugänge informieren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Sean Bull Design - Formel 1 2021 - Lackierung - Lotus 98T Alte Designs auf 2021er Auto So sehen die Autos großartig aus
Beliebte Artikel Vettel, Glock, Heidfeld Die Noten der deutschen Fahrer Honda & Renault Deal für mehr PS
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu