Red Bull
Ferrari GP Korea 2012
Fernando Alonso - Ferrari - Formel 1 - GP Korea - 13. Oktober 2012
Lewis Hamilton - McLaren - Formel 1 - GP Korea - 13. Oktober 2012 24 Bilder

Formcheck GP Korea

Der Titelverteidiger ist wieder da

Red Bull siegt wie im vergangenen Jahr. Diesmal gleich im Doppelpack. Die Titelverteidiger sind wieder die klare Nummer eins. Ferrari hat McLaren überholt. Mercedes rutscht immer weiter ab. Nach der zweiten Nullrunde in Folge jetzt schon hinter ToroRosso auf Platz acht.

Wer soll diesen Red Bull und Sebastian Vettel noch aufhalten? Der Sieg in Yeongam war zwar nicht so überlegen wie sieben Tage zuvor in Suzuka, doch er stand zu keinem Zeitpunkt des Rennens im Zweifel. Fernando Alonso hatte im Ziel 13,8 Sekunden Rückstand. Das sind 0,25 Sekunden pro Runde. Ob die Ferrari in den verbleibenden vier Rennen noch aufholen kann, muss bezweifelt werden. Da ist ist ein ähnlicher Technikschub nötig wie der, mit dem Red Bull die Konkurrenz in den letzten drei Rennen plattgemacht hat.

Von der Dominanz der McLaren ist nichts mehr zu spüren. Bis vor zwei Rennen galten sie noch als nahezu unschlagbar. Im Speed sind die McLaren den Ferrari ebenbürtig, aber sie schlagen sich durch zu viele Defekte selbst. Hinter den großen Drei hat sich Lotus wieder erholt und Platz vier zurückerobert. Die jüngsten Modifikationen beginnen zu greifen. Platz fünf gehört im Augenblick Force India. Das Team der Inder Vijay Mallya und Subrata Roy ist konstanter als Sauber und weniger abhängig von der Streckencharakteristik.

Auf Platz sieben hat sich heimlich, still und leise ToroRosso geschlichen. Seit James Key Technikdirektor ist, punktet das Juniorteam von Red bull regelmäßig. Ob es da einen Zusammenhang gibt? Mercedes war die Enttäuschung des Asien-Trips. Die Silberpfeile reisaten mit null Punkten aus Japan und Korea ab. Williams zeigte in Korea eine erschreckend schwache Form. Eigentlich sollte die Strecke den blauen Autos liegen. Hinten nichts Neues: Caterham knapp vor Marussia und HRT.

Lesen Sie in unserer Fotoshow den Formcheck im Detail.

Motorsport Aktuell Fernando Alonso - Toyota Hilux - Rallye Raid - Test 2019 Geplanter Start bei Rallye Dakar 2020 Alonso trainiert im Offroad-Toyota

Fernando Alonso absolviert ein intensives Offroad-Training im Toyota Hilux.

Das könnte Sie auch interessieren
Sean Bull - F1-Concept 2021
Aktuell
Pirelli - Mercedes - GP Österreich 2019 - Spielberg
Aktuell
Lando Norris - McLaren - GP Deutschland 2019 - Hockenheim
Aktuell