Jacques Laffite und Martin Brundle

Laffite und Brundle geben Schumacher Zeit

Martin Brundle Foto: VW 153 Bilder

Wie Michael Schumacher können sie es einfach nicht lassen: Die ehemaligen Formel 1-Piloten Jacques Laffite und Martin Brundle starten 2010 im VW Scirocco Cup. Am Rande des Saisonauftakts in Hockenheim warnten die beiden, Schumi in der Formel 1 schon abzuschreiben.

Es ist definitiv eine Sucht. Da können Rennfahrer noch so lange pausieren und kurz vor der Rente sein, es zieht sie immer wieder auf die Rennstrecke. Bestes Beispiel sind Jacques Laffite und Martin Brundle, beide ehemalige Formel 1-Piloten, die im Rahmen der DTM in Hockenheim im VW Scirocco Cup starten. Dieser schreibt in diesem Jahr eigens eine Legends-Wertung für ehemalige Rennfahrer aus.

Für die alten Herren ist es nur Spaß

"Natürlich habe ich Angst, dass ich aus der Übung bin", gibt Brundle zu, der zum ersten Mal auf diesem Streckenlayout in Hockenheim fährt. "Deshalb gibt es für uns ja die Legends-Wertung. So können wir auch etwas gewinnen. Für uns ist es nur Spaß, aber die jungen Fahrer kennen das Auto und haben keinen Respekt."
 
Brundle stellte sich aber trotzdem sehr gut an und landete im ersten Training auf Platz vier. "Es hat Spaß gemacht", grinste Brundle. "Für einen alten Mann war ich recht erfolgreich." Lafitte klagte hingegen, vorher noch nie mit dem Scirocco gefahren zu sein. "Ich konnte es nicht genießen", sagte er. Der Franzose quälte sich mit Getriebeproblemen und hatte fast sieben Sekunden Rückstand.

Michael Schumacher braucht noch Zeit
 
Auch bei Rückkehrer Michael Schumacher läuft es ein paar Klassen höher momentan nicht ganz nach Plan. Beide Formel 1-Stars sind sich allerdings einig, dass man dem siebenfachen Weltmeister noch Zeit geben muss. "Um Michael Schumacher mache ich mir keine Sorgen", meint Laffite. "Das Auto passt einfach nicht zu seinem Fahrstil. Man hat auf der Strecke gesehen, wie er mit Untersteuern zu kämpfen hat. Ich denke in Barcelona wird es besser sein."
 
Brundle bläst ins gleiche Horn. "Ich glaube an seine Fähigkeiten", sagt Brundle. "Ich denke, er braucht mehr Zeit. Wenn ich im September das gleiche Ergebnis gesehen hätte, dann hätte ich mir Sorgen gemacht. Es ist auch schwierig, weil es keine Testfahrten gibt. Ich habe den alten Zauberer Schumacher ein oder zwei Mal im Training aufblitzen sehen. Nun muss er das wieder hervorholen."

Coulthard wird einige überraschen
 
Ein weiterer Kandidat, der es nicht lassen kann, ist David Coulthard. Der ehemalige Red Bull-Pilot startet 2010 für Mercedes in der DTM. Auch ihm räumt Brundle gute Chancen ein. "Ich hoffe er genießt es", sagt Brundle. "Ich denke, er wird konkurrenzfähig sein und einige Leute überraschen."

Live Abstimmnung 0 Mal abgestimmt
Wie zufrieden sind Sie mit dem Comeback von Michael Schumacher?
Er hat die Erwartungen übertroffen.
Mehr konnte er nach der lange Pause nicht leisten.
Er hatte viel Pech in den ersten Rennen.
Schumis Leistungen haben enttäuscht.
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote