Bridgestone F1-Reifen xpb
GP Malaysia 2010
GP Malaysia 2010
GP Malaysia 2010
GP Malaysia 2010
GP Malaysia 2010 63 Bilder

Formel 1 GP China - Reifen

Harte Belastung für die Reifen

Beim Formel 1 Grand Prix von China auf dem Shanghai International Circuit wird der Umgang mit den Reifen wieder zu einem der Schlüsselfaktoren, die über Sieg und Niederlage entscheiden. Besonders der linke Vorderreifen wird beansprucht.

Auf dem 5,45 Kilometer langen Shanghai International Circuit mit seinen sechzehn Kurven und den zwei langen Geraden werden die Reifen vor allem durch die harten Bremsmanöver und die hohe Querbeschleunigung belastet.

Bridgestone rechnet mit dem Körnen der Reifen

Bridgestone geht davon aus, dass besonders durch die Kurven zwei und sieben das Körnen der Reifen hervorgerufen wird. Im Abschnitt zwischen Kurve sieben und acht werden die Reifen in Sache Hitzebeständigkeit auf die Probe gestellt.
 
"Der Shanghai International Circuit belastet die Reifen sehr", sagt Hiroshide Harashima, Bridgestone Motorsport-Direktor für Reifenentwicklung. "Die Querbeschleunigungskräfte sind sehr hoch. Wir erwarten das Körnen vorne links, vor allem bei dem anwachsenden Radius der Kurve zwei und der überhöhten Kurve dreizehn. Auch die Hinterreifen könnten körnen."

Härtere Mischung als im vergangenen Jahr
 
In diesem Jahr reist Bridgestone mit etwas härteren Reifenmischungen als in der vergangenen Saison nach China. Die Teams haben die Wahl zwischen "soft & hard". Damit reagiert man auf die schwereren Autos und den Schwierigkeitsgrad der Strecke. Auf dem Shanghai International Circuit ist ein eher mittleres Abtriebslevel gefragt, da man wegen der zwei langen Geraden und den vielen engen Kurven einen Kompromiss finden muss. "Für die Teams und Fahrer wird es eine große Herausforderung, das beste Set-up zu finden, um das Beste aus den Reifen herauszuholen", meint Harashima.

Zur Startseite
Motorsport Aktuell Michelin Slicks Ja zur Formel 1, aber nur gegen Geld Formel 1: Michelin als Reifenausrüster
Mehr zum Thema GP China (Formel 1)
Mercedes - Formel 1 - GP China 2019
Aktuell
Max Verstappen - Showrun - Zandvoort - 2018
Aktuell
Leclerc vs. Vettel - GP China 2019
Aktuell