Formel 1 McLaren

McLaren kauft Großteil der Anteile zurück

Norbert Haug & Martin Whitmarsh Foto: dpa 30 Bilder

Bis zur vergangenen Saison war die Ehe zwischen Mercedes und McLaren in der Formel 1 noch harmonisch, doch mit der Gründung von Mercedes GP versetzte Mercedes den Briten einen Dämpfer. Nun gehört McLaren auch wieder der Großteil am Rennstall.

Das verkündete Teamchef Martin Whitmarsh am Donnerstag (18.3.) bei der offiziellen Vorstellung des neuen McLaren Supersportwagen MP4-12C. Bisher hatte Mercedes einen Anteil von 40 Prozent an McLaren. Dieser ist nun erheblich geschrumpft.

Nur noch geringe Anteile von Mercedes

"Ich denke es sind rund elf Prozent, die noch im Besitz von Mercedes sind, aber es ist kein entscheidender oder wichtiger Anteil mehr", sagte Whitmarsh. In Zukunft sollen auch noch die restlichen Anteile von Mercedes übernommen werden. Die Motoren-Partnerschaft mit Mercedes besteht aber weiterhin.
 
In Bahrain hatte McLaren noch die Nase vorn. Lewis Hamilton wurde Dritter, Nico Rosberg und Michael Schumacher landeten dahinter auf den Plätzen fünf und sechs. Jenson Button wurde Siebter.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Aurus Senat Cabrio Aurus Senat Cabrio Offener russischer Luxusliner Tesla Model S gepanzert von Armormax Gepanzertes Tesla Model S von Armormax Mit Pistole und Gewehr gegen den großen Tesla
Sportwagen Leapmotor S01, Exterieur Leapmotor S01 im Check Chinas Mini-E-Sportwagen für 11.000 Euro Porsche Cayman e-volution - Sportwagen - Forschungsfahrzeug - Elektromotor Porsche 718 Cayman und Boxster (2022) Sportwagen werden elektrifiziert
SUV Jeep Gladiator Rubicon 2020 Fahrbericht Jeep Gladiator (2020) im Fahrbericht So fährt der neue Jeep-Pickup LUMMA CLR G770 Mercedes G-Klasse Lumma CLR G770 Breitbau für die Mercedes G-Klasse
Anzeige