Sebastian Vettel 2010 Red Bull
Red Bull RB6
Nico Rosberg
Peter Sauber und Kamui Kobayashi
35 Bilder

Formel 1-Saison 2010

Die Tops und Flops des Jahres

Es war eine lange Saison. Exakt 19 Rennen oder 245 Tage lang. Die Formel 1-WM hat auch bei ihrer 61. Ausgabe wieder jede Menge Tops und Flops produziert. Wir haben für Sie die Highlights und die Pannen zusammengetragen.

Eigentlich war die komplette Saison 2010 ein einziges Highlight. "Es ist schade, dass es jetzt vorbei ist. Von mir aus könnten wir ewig so weitermachen", zeigte sich auch Ex-Formel 1-Star David Coulthard nach dem spannenden Finale von Abu Dhabi begeistert.

Spannende Saison 2010 mit vielen Highlights

Vier Piloten kämpften bis zum Schluss um den Titel. Die Fans bekamen viele spektakuläre Rennen zu sehen. Crashs, Strafen, Stallregie, Defekte, Überraschungen - ein Drama jagte das nächste. Langweile kam nur selten auf. Kaum dachte man, ein Pilot ist auf den Titel programmiert, schlug das Schicksal wieder zu.

In unserem großen Saisonrückblick haben wir allerdings auch ein paar Punkte gefunden, die uns nicht so gut gefallen haben: Fahrer, die unter den Erwartungen blieben oder Teams, die jegliche Formel 1-Reife vermissen lassen. Unsere Tops und Flops finden Sie mit den passenden Bildern in der Fotoshow.

Haben wir etwas vergessen? Nennen Sie uns Ihre Highlights und Enttäuschungen des Jahres über die Kommentar-Funktion.

Motorsport Aktuell Buemi Glock GP Korea Formel 1-Crash-Fest 2010 Die spektakulärsten Unfälle des Jahres

Für eine gute Formel 1-Saison braucht es nur wenige Zutaten: Spannende...

Das könnte Sie auch interessieren
Charles Leclerc - Ferrari - Michael Masi - FIA - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Donnerstag - 1.08.2019
Aktuell
Max Verstappen - Red Bull - Zandvoort - Showrun
Aktuell
Kevin Magnussen - Haas - 2019
Aktuell