Formel 1 schlägt Tour de France

Foto: dpa 30 Bilder

Obwohl die Siegchancen der deutschen Protagonisten bei beiden Veranstaltungen gegen null gingen, ließen sich am vergangenen Sonntag (24.7.) knapp elf Millionen Deutsche vor dem Fernseher nieder, um sich den deutschen Grand Prix oder die Schlussetappe der Formel 1 anzusehen. Dabei war die Formel 1 der klare Sieger.

Durchschnittlich 7,61 Millionen Motorsport-Fans haben am Sonntag den Großen Preis von Deutschland im Fernsehen verfolgt. RTL erzielte mit der Direktübertragung des Formel-1-Laufes vom Hockenheimring einen Marktanteil von 44,1 Prozent. Für die mehrstündige ZDF-Übertragung der letzten Tour-de-France-Etappe, die zeitweise parallel lief, entschieden sich im Schnitt 3 Millionen Radsport-Anhänger. Der Marktanteil betrug 18,9 Prozent.

In der Vorwoche (17.7.) verschoben die Veranstalter des Deutschen Tourenwagen Masters den Start des Saisonhöhepunkts am Norisring eigens in den frühen Abend, um der Übertragung der Tour de France-Königsetappe in den Pyrenäen auszuweichen. 2,58 Millionen sahen zu, für die DTM ein neuer TV-Rekord.

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - Red Bull - GP Brasilien 2018 Red Bull dominiert den Sonntag Das Geheimnis der guten Rennpace
Beliebte Artikel Fernando Alonso - Toyota WEC - Test - Bahrain - 2017 Alonso fährt Toyota in Le Mans McLaren erlaubt Doppelstart Presseschau GP Deutschland "WM-Pokal kann graviert werden."
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu