Formel 1 zu Gast bei Micky Maus?

Foto: Wolfgang Wilhelm 76 Bilder

Nach dem angekündigten Aus für den Grand Prix im französischen Magny-Cours will Frankreich das Formel-1-Rennen künftig nach Disneyland Paris holen.

Premierminister François Fillon, selbst ein begeisterter Motorsport-Anhänger, wolle sich persönlich für eine Lösung einsetzen, berichtete die Zeitung "Le Figaro" am Freitag (16.5.).

Disneyland Paris gelte als einziger aussichtsreicher Kandidat für einen neuen Austragungsort. Offen sei allerdings, wer die nötigen 20 Millionen Euro dafür aufbringe. Fillon lehne es ab, dass der Staat einspringe. Der Premierminister habe sich bereits mehrfach mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone getroffen.

Neben Paris bemüht sich auch Moskau um die Formel 1. Am 13. Juli soll ein Schaurennen um den Kreml am Roten Platz stattfinden. Der kommerzielle Rechteinhaber des bisherigen Austragungsorts Magny-Cours hatte in einem Interview der französischen Sportzeitung "L’Équipe" (12.5.) angekündigt, dass der Große Preis von Frankreich in diesem Jahr zum letzten Mal dort ausgetragen werde.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Karma Revero GT Karma Revero GT Weiterentwicklung mit Pininfarina und BMW Aurus Senat Cabrio Getarnte Aurus Cabrios bei Proben zur Siegesparade Russischer Nobelhersteller mit Sneak Preview
Sportwagen VW ID.R. - Rekordfahrzeug Nordschleife - 2019 Elektro-Rennwagen VW ID. R F1-Technik für Nordschleifen-Rekord Erlkönig Porsche 911 Targa Porsche 911 Targa (992) Fast offen, aber ungetarnt
SUV Lincoln Corsair (2019) Lincoln Corsair mit Oberklasse-Anspruch Neues SUV von Fords Luxustochter 04/2019, Toyota CH-R / Izoa BEV C-HR, Izoa und Rhombus BEV Toyota zeigt Elektroautos in Shanghai
Anzeige