„Formel Schmidt“ Saisonrückblick

Die Tops und Flops unserer F1-Experten

Michael Schmidt, Tobias Grüner und Andreas Haupt analysieren die 70. Formel 1-Saison. Wer hat überzeugt, wer enttäuschte? Was waren die großen Aufreger? Und sie schauen voraus: Was erwartet uns 2020?

Übrigens, Formel Schmidt ist jetzt auch als Podcast verfügbar:

Es war eine Saison, die mit einem überlegenen Mercedes-Sieg begann und endete. Die Silberpfeile sicherten sich wieder beide Weltmeistertitel. Wieder war Lewis Hamilton nicht zu schlagen. Und doch brachte die 70. Saison der Formel-1-Geschichte packenden Rennsport. Ab dem GP Österreich nahm die Königsklasse Fahrt auf. Ab diesem Moment wehrten sich Ferrari und Red Bull ernsthaft gegen Mercedes. Wieso war der Titelverteidiger anfangs wieder so dominant? Und wie holten die Rivalen später auf?

Michael Schmidt, Tobias Grüner, Bianca Leppert und Andreas Haupt haben jedes Rennen für auto motor und sport begleitet. In der letzten Folge „Formel Schmidt“ des Jahres blicken Schmidt, Grüner und Haupt zurück. Markus Stier moderiert. Wer war für unsere Experten der Fahrer des Jahres? Welcher Fahrer enttäuschte sie? Wer sind die Tops und Flops der Saison? Im Saisonrückblick sprechen sie über den teaminternen Zweikampf bei Ferrari: Charles Leclerc gegen Sebastian Vettel. Wie geht dieses Duell 2020 weiter?

Der Motorsport erlebte ein schweres Jahr. Rennleiter Charlie Whiting verstarb im März. Ikone Niki Lauda im Mai. Es waren zwei schwere Verluste für die Königsklasse. Michael Schmidt kannte die beiden Fahrerlager-Größen persönlich. Und dann verunglückte auch noch Formel-2-Pilot Anthoine Hubert in Spa-Francorchamps.

2020 könnte es den großen Dreikampf zwischen Mercedes, Red Bull und Ferrari geben. Kann einer der beiden tatsächlich Mercedes vom Thron stoßen? Unsere Experten schauen auch schon auf 2021. Da wartet auf die Formel 1 die größte Regelreform der Geschichte. Welche Auswirkungen werden die neuen Regeln bereits auf das kommende Jahr haben? Wer pokert, schreibt 2020 ab und investiert alles in 2021?

Zur Startseite
Das könnte Sie auch interessieren
Racing Point - GP England 2020
Aktuell
Valtteri Bottas - GP England 2020
Aktuell
Nico Hülkenberg - Racing Point - Formel 1 - GP England - Silverstone - 1. August 2020
Aktuell