Formel Schmidt GP Kanada

Ungereimtheiten bei Vettel-Strafe

Die Strafe für Sebastian Vettel beim Grand Prix von Kanada ist natürlich auch das Thema, über das unsere Experten Michael Schmidt und Tobias Grüner in der aktuellen Folge von „Formel Schmidt“ diskutieren.

Im Fahrerlager von Montreal gab es nach der Zieldurchfahrt nur ein Thema: War die Fünf-Sekunden-Strafe für Sebastian Vettel gerechtfertigt, die Lewis Hamilton den Rennsieg bescherte? Auch mit ein paar Tagen Abstand erhitzt das Thema noch die Gemüter. Und natürlich hat auch auto motor und sport F1-Experte Michael Schmidt eine klare Meinung dazu.

In der Kanada-Folge unseres F1-Talks „Formel Schmidt“ geht es aber nicht nur um die Frage, ob Vettel unfair ein Sieg geklaut wurde, sondern auch, ob es eine Chance für den Ferrari-Rennstall gibt, die Strafe per Einspruch wieder rückgängig zu machen? Wie könnten die Sport-Juristen gegenüber der FIA argumentieren?

Und wenn es am Ende nichts mit dem Kanada-Sieg wird – wie groß sind die Chancen, dass Ferrari dieses Jahr überhaupt noch einmal ein Rennen gewinnt? Und auf welcher der verbleibenden 14 Rennstrecken haben Vettel und Leclerc die besten Erfolgsaussichten? Schauen Sie rein!

Umfrage

War die Strafe gegen Vettel in Montreal berechtigt?
11554 Mal abgestimmt
Ja, Vettel hätte vorsichtiger sein müssen.
Das war eine 50:50 Entscheidung.
Nein, das war alles noch im erlaubten Rahmen.
Zur Startseite
Motorsport Aktuell Ferrari Neuer Ferrari fertig am 11.Februar Mit neuem Motor in die Zukunft

Für Ferrari hat die Saison 2020 schon begonnen.

Mehr zum Thema GP Kanada (Formel 1)
Ferrari - Technik - GP Österreich 2019
Aktuell
Sebastian Vettel - GP Kanada 2019
Aktuell
Mercedes - GP Kanada 2019
Aktuell