Marcus Ericsson - Sauber - Formel 1 Test - Barcelona - Tag 4 - 1. März 2018 sutton-images.com
Marcus Ericsson - Sauber - Formel 1 Test - Barcelona - Tag 4 - 1. März 2018
Marcus Ericsson - Sauber - Formel 1 Test - Barcelona - Tag 4 - 1. März 2018
Marcus Ericsson - Sauber - Formel 1 Test - Barcelona - Tag 4 - 1. März 2018
Marcus Ericsson - Sauber - Formel 1 Test - Barcelona - Tag 4 - 1. März 2018
Stoffel Vandoorne - McLaren - Formel 1 Test - Barcelona - Tag 4 - 1. März 2018 135 Bilder

Fotos F1-Test Barcelona 2018 (Tag 4)

Die Bilder vom letzten Testtag

In Barcelona stand am Donnerstag der vierte Tag der Wintertests 2018 auf dem Programm. Zum großen Finale besserte sich endlich das Wetter. Die Teams konnten mit dem geregelten Testprogramm beginnen.

Nach drei Tagen Hundekälte am Circuit de Barcelona-Catalunya kämpfte sich am Donnerstag (1.3.2018) endlich die warme Luft aus Afrika über das Mittelmeer nach Spanien. Das sorgte allerdings für ein neues Problem: Die Restfeuchte des Vortags und die milde Strömung ergaben kombiniert in der Früh einen hartnäckigen Nebel, der das Abtrocknen der Piste verlangsamte.

Die Teams hatten aber keine andere Wahl. Nach drei Tagen Rundendiät mussten sie zum großen Wochenfinale endlich die verlorene Zeit einholen. Die Testprogramme waren in allen Garagen prall gefüllt. Hoffnung machte die Wettervorhersage, die zum Mittag Temperaturen deutlich über den 10°C-Marke progonstizierte. Damit keine Minute des Testtags verschenkt wird, strichen die Verantwortlichen kurzerhand die Mittagspause.

Hamilton und Vettel im Einsatz

Auch die Piloten hatten viel aufzuholen. Lewis Hamilton schaffte es in den ersten drei Tagen gerade einmal 25 Runden abzuspulen. Für den Weltmeister begann am Donnerstag der Testwinter praktisch erst. Bei vielen Teams wurden die Pläne umgestellt, um allen Fahrern die Möglichkeit zu geben, bei den wärmeren Temperaturen Kilometer zu sammeln.

Auch die deutschen Fans kamen auf ihre Kosten. Bei Ferrari übernahm wieder Sebastian Vettel das Steuer. Bei Renault saß Nico Hülkenberg im Cockpit – zumindest am Vormittag. In der zweiten Hälfte des Tages musste der Rheinländer sein schwarz-gelbes Rennfahrzeug dann an Teamkollege Carlos Sainz abgeben, worüber sich die spanischen Fans an der Strecke freuten. Auch die Holländer kamen auf ihre Kosten. Bei Red Bull durfte Max Verstappen ran.

In der Galerie beliefern wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellem Bildmaterial von der Strecke.

Zur Startseite
Motorsport Aktuell Stoffel Vandoorne - McLaren - Ferrari - F1-Test - Barcelona - Tag 2 - 27. Februar 2018 Das Geheimnis der McLaren-Hinterachse Formel 1 Technik-Tricks 2018

Die 2018er Formel 1-Autos haben viele interessante Details zu bieten.

Das könnte Sie auch interessieren
Pirelli - 13 Zoll - 18 Zoll - Rad - Formel 1
Aktuell
Sebastian Vettel - GP Kanada 2019
Aktuell
F1-Concept 2021 - Sean Bull Design
Aktuell