6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fotos GP England 2013 (Donnerstag)

Die ersten Bilder aus Silverstone

Mercedes Frontflügel - Formel 1 - GP England - 27. Juni 2013 Foto: ams 80 Bilder

Während im Fahrerlager der Abgang und die Nachfolge von Mark Webber heiß diskutiert werden, geht in der Boxengasse alles seinen gewohnten Gang. Wir haben die ersten Bilder aus Silverstone für Sie.

27.06.2013 Bianca Leppert

Nach dem Mercedes-Prozess sorgt der Abgang von Mark Webber für die nächste Bombe im Fahrerlager. Obwohl der Wechsel schon abzusehen war, wird nun spekuliert, wer die Nachfolge des Australiers antreten könnte. Der Gesprächsstoff wird an diesem Wochenende sicherlich nicht ausgehen. Mögliche Kandidaten: Kimi Räikkönen, Jean-Eric Vergne, Daniel Ricciardo oder möglicherweise auch Nico Hülkenberg.

Neue Teile für den GP England

Die Mechaniker haben indes einen gewöhnlichen Arbeitstag. Sie bereiten in der Boxengasse die Autos für die ersten Trainings am Freitag vor. In den beiden Sitzungen dürfte etwas mehr Betrieb auf der Strecke als sonst herrschen, denn die meisten Teams haben Update-Pakete dabei, um sich für die zweite Saisonhälfte in Stellung zu bringen. Weil für die Saison 2014 mit dem Wechsel auf Turbo-Motoren große Veränderungen einhergehen, stellen die meisten Entwicklungsabteilungen ihre Arbeit am aktuellen Auto schon früher ein und konzentrieren sich auf die nächste Saison.

Force India, McLaren und Caterham haben bereits bei Geradeaus-Tests vor dem Rennen in England erste Erkenntnisse gewonnen. Caterham reiste unter anderem mit verschiedenen Frontflügeln nach Silverstone. Lotus hat einen neuen Frontflügel, eine veränderte Aufhängung und ein schmaleres Bodywork angekündigt. Außerdem scheint man wieder mit dem Spezial-DRS (Drag Reduction Device), das wir aus der vergangenen Saison kennen, zu experimentieren.

Am Ferrari konnte man auf den ersten Blick einen Luftschlitz mehr im Heckflügel erkennen, die außergewöhnliche Frontflügel-Version mit dem gebogenen freistehenden Element schien am Donnerstag wieder vom Tisch. Mercedes will weiter an den Bremsbelüftungen und an der Aufhängungsgeometrie im Heck arbeiten. Bei Marussia wird mit einer anderen Motorabdeckung, neuen Seitenkästen und modifiziertem Auspuff  herumprobiert.

In unserer Fotogalerie haben wir die ersten Technik-Highlights.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Heftvorschau auto motor und sport, Ausgabe 24/2017
Heft 24 / 2017 9. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden