Impressionen - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 6. Oktober 2017 sutton-images.com
Carlos Sainz - GP Japan 2017
Carlos Sainz - GP Japan 2017
Carlos Sainz - Toro Rosso - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 6. Oktober 2017
Carlos Sainz - Toro Rosso - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 6. Oktober 2017 89 Bilder

Fotos GP Japan 2017 (Freitag)

Die Bilder vom Freien Training

Das Rennwochenende von Suzuka ist mit einem Knalleffekt gestartet. Carlos Sainz krachte in der ersten Sitzung heftig in die Bande. In der Mittagspause kam dann der große Regen. Wir haben die Bilder.

Suzuka ist eine dieser alten Strecken, auf denen sich die Fahrer nicht den kleinsten Fehler erlauben dürfen. Weniger Meter neben der Ideallinie warten entweder Kiesbetten oder Mauern darauf, außer Kontrolle geratene Autos gewaltsam wieder einzufangen. Das ungewöhnliche Achter-Layout in Japan sorgt für reduzierte Platzverhältnisse.

Sainz fliegt ab

Das erste Opfer in diesem Jahr hieß Carlos Sainz. Der Spanier kam beim Beschleunigen aus der Haarnadel nur einen Tick zu weit nach außen auf die Kerbs. Das reichte um seinen Toro Rosso nachhaltig aus der Bahn zu werfen. Das Auto bog nach innen ab und schlug frontal in die Leitplanke ein.

Beim Zurückschleudern rollte das Auto über die abgerissenen Räder, die noch von den Radseilen festgehalten wurden. Dadurch hob das Chassis fast einen halben Meter ab, bevor es mitten auf der Straßen wieder zum Stehen kam. Sainz entstieg seinem Wrack unverletzt. Für die Aufräumarbeiten musste die Auftaktsitzung fast eine halbe Stunde unterbrochen werden.

Wenig Action im Regen

Safety-Car - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 6. Oktober 2017
sutton-images.com
Viel Regen, wenig Action am Nachmittag in Suzuka.

Die Mechaniker konnten sich bei der Reparatur des Autos Zeit lassen. Kaum war die erste Sitzung abgewinkt setzte der große Regen ein. Weil es am Sonntag in Suzuka trocken und deutlich wärmer sein soll, konnten die Ingenieure bei den feuchten Bedingungen nichts für das Rennen lernen. Der Fahrbetrieb hielt sich dementsprechend auch in Grenzen.

Nachdem die Rennleitung die Sitzung mit 45-minütiger Verspätung angepfiffen hatte, nutzten nur wenige Fahrer die Gelegenheit auf feuchter Bahn zu üben. Die Gefahr das Auto nachhaltig in die Bande zu feuern war einfach zu groß. Die Verlierer waren die japanischen Zuschauer, die bis zum bitteren Ende tapfer an der Strecke ausgeharrt hatten.

In der Galerie zeigen wir ihnen die Highlights des Tages.

Motorsport Aktuell Impressionen - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 5. Oktober 2017 Fotos GP Japan 2017 (Donnerstag): Der ganz normale Suzuka-Wahnsinn

Normalerweise können die Mechaniker am Donnerstag vor einem Rennwochenende...

Das könnte Sie auch interessieren
Carlos Sainz - McLaren - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 11. Oktober 2019
Aktuell
Kevin Magnussen - GP Japan 2019
Aktuell
Valtteri Bottas - Mercedes - Sebastian Vettel - Ferrari - GP Japan 2019 - Suzuka
Aktuell