Jolyon Palmer - Renault - GP Ungarn - Budapest - 28. Juli 2017 sutton-images.com
Jolyon Palmer - Renault - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - 28.7.2017
Renault - Frontflügel - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - 28.7.2017
Renault - Frontflügel - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - 28.7.2017
Jolyon Palmer - Renault - GP Ungarn - Budapest - 28. Juli 2017 101 Bilder

F1-Fotos GP Ungarn 2017 (Freitag)

Die Bilder vom Freien Training

Am Freitag lärmten endlich die V6-Turbomotoren in Ungarn. Die Piloten gaben ordentlich Gas auf dem Hungaroring. Schon im ersten Training kam es zu einigen Abflügen. Wir haben die Bilder.

Bisher bestimmte die Politik die Schlagzeilen in Ungarn. Im Fahrerlager sprach und diskutierte die Formel 1-Szene über den Halo-Cockpitschutz, den die FIA ab der kommenden Saison vorschreibt. Am Freitag übertönten die V6-Motoren den Lärm um den Halo. Erstmals durften die Piloten auf die Strecke, um sich auf den 4,381 Kilometer langen Hungaroring einzuschießen.

Nico Hülkenberg & Sebastian Vettel - GP Ungarn 2017
Aktuell

Die Mehrzahl der Rennställe konzentrierte sich zunächst auf Aerodynamik-Fahrten. Für das letzte Rennen vor der Sommerpause haben die Teams aus ihren heimischen Fabriken reichlich Upgrades angekarrt.

Bis auf HaasF1 gehören dem Vernehmen nach alle zu diesem Update-Club. Bei den großen Drei rüstete besonders Red Bull auf. Das Team, das zwischen 2010 und 2013 bis zur Einführung der Hybrid-Monster die Königsklasse dominierte, will in Ungarn zuschlagen.

Das enge und winkelige Layout kommt dem RB13 entgegen. Das zeigte sich schon am Freitagmorgen. Als die Aero-Tests mit FloViz und Aero-Messgittern beendet waren, brauste Daniel Ricciardo zur Bestzeit. Und verfehlte den bestehenden Rundenrekord auf dem Hungaroring um nur eine halbe Zehntelsekunde.

F1-Fotos vom Freitagstraining in der Galerie

Nicht alle kamen unfallfrei durch den Tag. Am schlimmsten erwischte es in der Früh Antonio Giovinazzi. Der Italiener kreiselte im HaasF1 VF-17 von der Strecke. Giovinazzi sprang im ersten Training für Kevin Magnussen ins Auto. Der Däne begutachtete den Abflug mit einem grimmigen Gesicht.

Jolyon Palmer krachte zwar in keinen Reifenstapel, flutete die Strecke aber trotzdem mit Trümmerteilen. Bei einem Ritt über den Kerb von Kurve vier brach der Frontflügel am Renault R.S.17 ab und geriet danach unters Auto. Das Carbon splitterte in alle Richtungen.

Das Wetter zeigte sich von seiner schönen Seite. Die Sonne lachte, die Temperaturen kletterten in den mittleren 20-Grad-Bereich. In unserer Fotoshow haben wir für Sie die schönsten Fotos vom Freitagstraining zum GP Ungarn 2017 aufbereitet.

Motorsport Aktuell McLaren - GP England 2017 McLaren in der Klemme Hoffnung auf Toro-Rosso-Honda

Der Vertrag zwischen Sauber und Ferrari bringt Klarheit in den...

Das könnte Sie auch interessieren
Nico Hülkenberg - Renault - GP Singapur 2019 - Qualifying
Aktuell
Max Verstappen - Red Bull - GP Singapur 2019 - Qualifying
Aktuell
Leclerc - Hamilton - GP Singapur 2019 - Qualifying
Aktuell