Frank Williams xpb
143 Bilder

Frank Williams im Krankenhaus

Lungenentzündung im September

Frank Williams laboriert immer noch an den Folgen einer Lungenentzündung. Wie der Traditionsrennstall am Rande des GP Mexiko bestätigte, liegt der Besitzer des Williams-Teams seit September im Krankenhaus.

Das Formel 1-Fahrerlager drückt Frank Williams die Daumen. Das Grand Prix-Urgestein hat offenbar parallel zum Rennen in Monza eine schwere Lungenentzündung erlitten. Wie der Teamvorsitzende Mike O’Driscoll bestätigte, liegt der Mitgründer des Rennstalls nach wie vor im Krankenhaus und kann dem Team an der Rennstrecke aktuell nicht helfen.

Sorge um Frank Williams

„Er gehört seit so vielen Jahrzehnten zum Fahrerlager-Inventar. Es fühlt sich etwas seltsam an, dass er nicht hier bei uns ist. Er hat schwierige Zeiten im Krankenhaus durchgemacht, nachdem er sich eine Lungenentzündung zugezogen hatte. Jetzt erholt er sich. Langsam aber stetig macht er Fortschritte“, erklärte der Team-Verantwortliche.

O’Driscoll machte den Freunden des querschnittsgelähmten Teamchefs Hoffnung. Er setzt auf den Kämpfergeist des Oberhaupts. „Wir hoffen, dass wir ihn bald wieder in Grove sehen werden. Wir wissen ja alle, wie entschlossen er ist.“

Claire Williams bald wieder an der Rennstrecke

Doch alleine an der Tatsache, dass Claire Williams schon seit Monza nicht mehr zu den Rennen gereist ist, lässt sich erahnen, wie schlimm es um den 74-Jährigen stand. Die Arbeit des Teams habe es allerdings nicht beeinträchtigt, dass die Aushilfsteamchefin nicht vor Ort war, so O’Driscoll.

„Claire wollte in der Nähe von Frank sein. Aber in dieser modernen Welt, ist man ja immer nur einen Telefonanruf entfernt. Wir standen stets in Verbindung. Sie ist ein Teil von allem, was hier passiert. Ich hoffe, dass wir sie bis zum Ende des Jahres in Abu Dhabi wiedersehen.“

Fahrerverkündung Anfang November

Der nächste Pflichttermin für Claire Williams ist der 4. November. Dann sollen in der Zentrale in Grove die beiden Fahrer für die kommende Saison vorgestellt werden. Neben Valtteri Bottas wird 2017 der 18-jährige Kanadier Lance Stroll den zweiten Stammplatz im Team bekommen und damit Felipe Massa ersetzen, der nach der Saison in Rente geht.

Motorsport Aktuell Nico Hülkenberg - Renault - GP Singapur 2019 - Qualifying Renault in Schwierigkeiten Zuviel Elektro-Power im System

Renault lieferte sich in der Qualifikation ein Duell mit McLaren.

Mehr zum Thema Williams F1
George Russell - Williams - GP Ungarn 2019
Aktuell
McLaren Mercedes Test 2006
Aktuell
Claire Williams - Formel 1 - 2019
Aktuell