Frank Williams

"Wir waren dämlich"

Foto: Daniel Reinhard

Im Vorfeld des USA-GP am kommenden Wochenende hat Formel 1-Teamchef Frank Williams am Donnerstag (17.6.) die volle Verantwortung für die Disqualifikation seiner beiden Autos beim vergangenen GP von Kanada übernommen.

"Was dieses Teil betrifft, haben wir uns ziemlich dämlich angestellt“, bezichtigte sich Williams selbst. Beide Williams-BMW verloren Rang zwei (Ralf Schumacher) und Rang vier (Juan Pablo Montoya), weil die Lufteinlässe für die Vorderbremsen gleich um 30 Millimeter zu breit waren, obwohl das Limit bei 120 Millimeter vom Felgenrand liegt.

"Wir haben einen Fehler gemacht und eine Kleinigkeit übersehen“, sagte Sir Frank, der jegliche Betrugsabsichten ebenso zurückwies wie seine beiden Piloten. "Besonders um die Mechaniker tut es mir leid“, meinte Ralf Schumacher. Während BMW dennoch seinen Motorenmechaniker den üblichen Punktebonus ausbezahlte, wollte sich Williams über eine Bonuszahlung an seine Teammitglieder nicht äußern: "Das ist eine interne Sache.“

Auch auf die Frage, ob der Fauxpas mit der zuletzt erfolgten Umstrukturierung um Patrick Head und Sam Michael zu tun gehabt haben könnte, meinte der Teampatriarch nur: "Die Sache liegt hinter uns. Ich will nicht mehr darüber sprechen.“ Über sein Fahreraufgebot für das kommende Jahr kündigte Williams bald schon klare Verhältnisse an: "Ob wir Jacques Villeneuve testen werden oder nicht, ich denke wir werden bis Ende Juli wissen, wer unsere Piloten für die kommende Saison sind.“

>>> Hier geht´s direkt zum F1-Tippspiel

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell F1-Tagebuch - GP Belgien 2018 F1-Tagebuch GP Belgien Racing Point fährt ohne Points
Beliebte Artikel Williams-BMW Geschummelt oder nur verrechnet? Sebastian Vettel - Ferrari Interview mit Sebastian Vettel „Unser Auto war nicht dominant“
Anzeige
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler verzögert sich Lamborghini Huracán Performante, Chevrolet Corvette Z06, Mercedes-AMG GT R, McLaren 720S, Porsche 911 GT3, Audi R8 V10 Plus, Honda NSX, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen November 2018 Porsche feiert starkes Comeback
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker