Friedenspfeife

McLaren und Ferrari beenden Fehde

Foto: dpa

Update ++ Die F1-Teams von McLaren-Mercedes und Ferrari haben am Freitag (11.7.) ihre anhaltenden Streitigkeiten offiziell für beendet erklärt.

Bei den Auseinandersetzungen ging es bis zuletzt vor allem um die Auswirkungen der Spionage-Affäre aus der vergangenen Saison. In einem kurzen Statement dazu heißt es: "Vor dem Hintergrund des formalen Endes der FIA Untersuchungen gegen McLaren im Dezember 2007 und der wiederholten Entschuldigung gegenüber Ferrari, haben sich Ferrari und McLaren geeinigt, die verschiedenen Auseinandersetzungen zu einem gemeinsamen Abschluss zu bringen."

Wie McLaren weiter bekanntgab, will der britische Rennstall seinen italienischen Konkurrenten für entstandene Kosten entschädigen. Dafür sei die Bezahlung eines ungenannten Geldbetrags vorgesehen

In einer ersten Reaktion akzeptierte Ferrari die erneute Entschuldigung und erklärte im Sinne des Sports seinerseits die Affäre für beendet. Die Italiener kündigten an, die erhaltenen Zahlungen von McLaren an wohltätige Zwecke zu stiften.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Erlkönig Aston Martin Zagato Shooting Brake Aston Martin Vanquish Zagato Shooting Brake Extrem sportlicher und edler Luxus-Kombi Piech GT Showcar Elektro-Sportwagen Piëch Mark Zero Viel Reichweite, wenig Gewicht dank neuer Akkus
SUV 02/2019, Audi E-Tron Quattro Streif Kitzbühel Audi E-Tron Quattro auf der Skipiste Die Wahrheit über die Streif-Fahrt Subaru Viziv Adrenaline Concept Subaru Viziv Adrenaline Concept Ausblick auf einen kleinen Crossover
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote