Friedenspfeife

McLaren und Ferrari beenden Fehde

Foto: dpa

Update ++ Die F1-Teams von McLaren-Mercedes und Ferrari haben am Freitag (11.7.) ihre anhaltenden Streitigkeiten offiziell für beendet erklärt.

Bei den Auseinandersetzungen ging es bis zuletzt vor allem um die Auswirkungen der Spionage-Affäre aus der vergangenen Saison. In einem kurzen Statement dazu heißt es: "Vor dem Hintergrund des formalen Endes der FIA Untersuchungen gegen McLaren im Dezember 2007 und der wiederholten Entschuldigung gegenüber Ferrari, haben sich Ferrari und McLaren geeinigt, die verschiedenen Auseinandersetzungen zu einem gemeinsamen Abschluss zu bringen."

Wie McLaren weiter bekanntgab, will der britische Rennstall seinen italienischen Konkurrenten für entstandene Kosten entschädigen. Dafür sei die Bezahlung eines ungenannten Geldbetrags vorgesehen

In einer ersten Reaktion akzeptierte Ferrari die erneute Entschuldigung und erklärte im Sinne des Sports seinerseits die Affäre für beendet. Die Italiener kündigten an, die erhaltenen Zahlungen von McLaren an wohltätige Zwecke zu stiften.

Neues Heft
Top Aktuell Fernando Alonso - McLaren - GP Abu Dhabi 2018 Was lief bei McLaren schief? Im falschen Konzept gefangen
Beliebte Artikel Hockenheim Test 3 Massa löst McLaren ab Toro Rosso Druck auf Bourdais
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie Die Technik des 1.000-PS-Saugers Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker