Fußball-WM beflügelt Schumi

Foto: dpa 54 Bilder

Die Fußball-WM hat auch Michael Schumacher besondere Freude gemacht. Beflügelt vom WM-Triumph Italiens will Ferrari-Star und Fußballfan Michael Schumacher den "Blauen" beim Großen Preis von Frankreich die nächste Niederlage zufügen und für einen weiteren Freudentaumel der Azzurri sorgen.

"Wir wollen diese WM noch gewinnen, und wir setzen alles daran, unseren Rückstand aufzuholen", sagt der siebenmalige Formel-1-Weltmeister.

Der starke Auftritt der deutschen Nationalmannschaft und Italiens vierter WM-Erfolg haben Schumacher zusätzlich gepuscht. "Keine Frage, das freut mich für die Mannschaft, aber vor allem auch für unser Team. Das Spiel war dramatisch, ein sehr umkämpftes Finale mit einem für mich guten Ende", schwärmte der Hobby-Kicker aus Kerpen auf seiner Internetseite. Italiens Erfolg über Frankreich nach dem Elfmeter-Krimi hatte er zu Hause mit seiner Familie vor dem Fernsehen verfolgt.

Zwei Herzen in einer Brust

Bei Deutschlands mitreißendem 3:1-Sieg gegen Portugal im kleinen Finale im Stuttgarter Daimler-Stadion hatte der leidenschaftliche Hobby-Kicker in einer VIP-Loge mitgefiebert. "In gewisser Weise kann man jetzt sagen, am Samstagabend hat erst der deutsche Teil meines Herzens gewonnen und gestern Abend der italienische", sagte Schumacher. "Es war ein toller Abschluss einer einmaligen Veranstaltung, denn ich finde einfach, diese WM war eine ganz besondere WM."

Nun will der Rekord-Champion dafür sorgen, dass auch diese Formel-1-WM für ihn noch eine ganz besondere wird. Auf seiner Paradestrecke strebt der siebenmalige Magny-Cours-Gewinner am Sonntag (16.7.) den achten Sieg an. Zugleich will er damit den Rückstand auf seinen führenden Renault-Rivalen weiter verringern. Alonso (88 Punkte) liegt nach dem Rennen in Indianapolis mit Rang fünf noch 19 Zähler vor Schumacher (69).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Sebastian Vettel - Ferrari - GP Singapur 2018 Ferrari zu langsam in Singapur Ein anderes Auto als 2017
Beliebte Artikel Mosley fordert Subventionen De la Rosa ersetzt Montoya
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu