Gedenken an Jules Bianchi

Formel 1 zeigt in Russland Flagge

Marussia - Jules Bianchi-Tribute - 2014 Foto: xpb 33 Bilder

Der Formel 1-Zirkus war am GP Russland-Wochenende mit den Gedanken stets beim verunglückten Marussia-Piloten Jules Bianchi. Wir zeigen, wie Teams, Fahrer und Fans ihre Solidarität mit dem schwer verletzten Franzosen ausgedrückt haben.

Die Formel 1 ist vom schweren Unfall Jules Bianchis in Suzuka schwer getroffen. "Es liegt eine dicke graue Wolke über dem Fahrerlager", so Adrian Sutil über die Gefühlslage. Der Sauber-Pilot war bei dem verhängnisvollen Crash des Marussia-Kollegen direkt dabei. Er sah nicht nur den Unfall sondern auch die Bergung. Bilder, die man nicht so schnell vergessen wird.

Fahrerkollegen von Jules Bianchi zeigen Solidarität

Während Bianchi im Krankenhaus von Yokkaichi um seinem Leben kämpft, zeigten die anderen 21 Fahrer Flagge. In Gedanken fuhr der zurückgelassene Kollege immer mit. Über Twitter bekundeten viele Fahrer und Teams ihre Solidaridät mit Bianchi. Als äußerliches Zeichen konnten man an vielen Autos und Helmen Aufkleber mit Worten der Unterstützung für den Marussia-Piloten lesen.

Bei Marussia selbst saß der Schmerz natürlich besonders tief. Als Zeichen des Respekts wurde das Auto mit der Startnummer 17 trotzdem komplett aufgebaut, obwohl es nicht zu Einsatz kam. "Wir wollten das Wochenende auch für unsere Mechaniker so normal wie möglich gestalten", erklärte Sportdirektor Graeme Lowdon. "Und wir wollten zeigen, dass wir bereit sind und Jules direkt wieder einsteigen könnte."

Bianchi-Familie bedankt sich für weltweite Unterstützung

Auch bei den Fans geriet Bianchi nicht in Vergessenheit. Viele Zuschauer reisten mit kurzfristig angefertigten Bannern, Flaggen und T-Shirts an, um den Piloten in Abwesenheit moralisch zu unterstützen. In einem offiziellen Statement bedankte sich die Familie von Bianchi für den herzergreifenden Support aus der ganzen Welt.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen, in welcher Form beim GP Russland an Jules Bianchi erinnert wurde.

Neues Heft
Top Aktuell Sebastian Vettel - Ferrari Interview mit Sebastian Vettel „Unser Auto war nicht dominant“
Beliebte Artikel Marussia - Bianchi - GP Russland 2014 Marussia nur mir einem Auto Bianchi-Cockpit bleibt leer Sebastian Vettel - GP Russland 2014 Reaktionen zum Bianchi-Unfall "Das schlimmste ist das Warten"
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker