George Russell - Williams - Formel 1 - GP Belgien - 28. August 2021 xpb
Fernando Alonso - Alpine - Formel 1 - GP Belgien - 28. August 2021
Impressionen - Formel 1 - GP Belgien - 28. August 2021
George Russell - Jost Capito - Williams - Formel 1 - GP Belgien - 28. August 2021
Williams - Formel 1 - GP Belgien - 28. August 2021 41 Bilder

Das Wunderkind Russell: Williams in Spa in Reihe 1

Das Wunderkind von Spa Russell sorgt für Sensation

George Russell hat mit dem Williams ein kleines Wunder vollbracht und das Auto in die erste Startreihe gestellt. Dabei half der Regen. Nur Max Verstappen war schneller.

Wenn das kein Empfehlungsschreiben für das Mercedes-Cockpit 2022 war, dann wissen wir es auch nicht. George Russell vollbrachte in Spa im Qualifiying zum GP Belgien eine Meisterleistung. Der 23-Jährige startet am Sonntag von der zweiten Position neben Max Verstappen ins Rennen und hat sogar Lewis Hamilton im Mercedes hinter sich gelassen. Ob das ein Vorgeschmack für die Zukunft ist?

Russell in anderem Rhythmus

Beim finalen Run um die Pole-Position ging Russell zunächst mit Regenreifen auf die Strecke, wechselte dann aber schnell auf Intermediates, die die meisten anderen ohnehin schon aufgezogen hatten. Die zweite Runde mit den Intermediates saß dann sofort. Er umrundete den 7,004 Kilometer langen Kurs in den Ardennen in 2.00,086 Minuten. Damit nahm er direkt den ersten Platz im Klassement ein. Nur Max Verstappen im Red Bull, der etwas später dran war, verhinderte die Sensation noch, indem er dem Nachwuchstalent rund drei Zehntel abknöpfte.

Auch Sebastian Vettel hätte fast noch ein Wörtchen um die erste oder zweite Startreihe mitreden können. Er machte einen Fehler in Kurve 8 und kam dabei zu weit raus und erwischte so Kurve 9 ungeschickt. So verlor er Platz drei und rutsche auf Rang fünf ab. So oder so darf sich Russell für diese Leistung feiern lassen. "Ich denke, wir haben einen tollen Job gemacht und stehen jetzt in der ersten Reihe", sagte Russell. "Ich hatte viel Vertrauen ins Auto. Ich war in einer guten Position, ich hatte nichts zu verlieren und wir haben in der letzten Runde die maximale Motor-Power genutzt."

Williams - Formel 1 - GP Belgien - 28. August 2021
xpb
Bei Williams lagen sich alle vor Freude in den Armen.

Lob vom Weltmeister

Auch Lewis Hamilton hatte viele anerkennende Worte für seinen Landsmann. "George hat einen fantastischen Job gemacht", sagte er. Russell kamen die nassen Bedingungen voll entgegen. "Ich wusste, dass Q3 eine Möglichkeit ist, wenn es nass ist", sagte er. "Allein da hinzukommen, war schon ein Erfolg." Für Williams ist es der erste Start aus der ersten Reihe seit dem GP Italien 2017, für Russell der beste Startplatz im Williams. "Wir hatten keine neuen Intermediate-Reifen mehr und ich habe eigentlich nur Platz acht oder neun erwartet."

Auch der Wechsel von den Regenreifen auf den Intermediate brachte eine Besonderheit mit sich. Während die anderen eine schnelle Runde drehten, eine Abkühlrunde einlegten und wieder angegriffen haben, musste Russell zwei schnelle Runden am Stück mit dem Intermediate drehen. Ihm war ja schon Zeit mit dem Regenreifen verloren gegangen. Was erwartet der Youngster nun für das Rennen am Sonntag? "Punkte sind das absolute Minimum", sagt er. "Und im Regen haben wir mehr Chancen als im Trockenen. Wir sind schnell genug für die Top-Ten."

Mehr zum Thema Max Verstappen
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Italien - Monza - 10. September 2021
Aktuell
Max Verstappen - GP Italien 2021 - Formel Schmidt Teaser
Aktuell
Daniel Ricciardo - GP Italien - Monza - 2021
Aktuell
Mehr anzeigen