GP Abu Dhabi (Training 3)

Rosberg wieder schneller als Hamilton

Nico Rosberg - GP Abu Dhabi 2015 Foto: xpb 55 Bilder

Nach der Tagesbestzeit am Freitag konnte Nico Rosberg auch im dritten Training am Samstag die schnellste Runde drehen. Dieses Mal brummte er Teamkollege Lewis Hamilton fast 3 Zehntel Rückstand auf. Sebastian Vettel landete nur knapp dahinter auf Rang 3.

Das dritte Training beim GP Abu Dhabi wird von den Ingenieuren als das unnötigste des ganzen Jahres bezeichnet. In der Nachmittagssonne sind nur wenige Erkenntnisse über die Stärke im Qualifying und im Rennen unter Flutlicht zu sammeln. Die Strecke kühlt nach Sonnenuntergang dramatisch ab. Deshalb ist das Resultat nicht überzubewerten.

Rosberg Favorit für das Qualifying

Nico Rosberg dürfte es egal sein. Der Deutsche konnte erneut seinen Teamkollegen Lewis Hamilton hinter sich lassen. Nachdem er schon am Freitag anderthalb Zehntel schneller war, brummte er dem Weltmeister nun fast 3 Zehntel auf. Hamilton legte sogar noch einen Dreher in Kurve 5 auf den heißen Asphalt.

Ferrari konnte den Rückstand im Gegensatz zum zweiten Training etwas verkürzen. Sebastian Vettel landete nur noch 0,32 Sekunden hinter Rosberg auf Rang 3. Kimi Räikkönen landete im zweiten Ferrari mit 0,77 Sekunden Rückstand auf Platz 5. In das rote Sandwich schob sich der erneut stark aufgeigende Sergio Perez. Schon am Vortag konnte der Mexikaner mit der drittschnellsten Zeit aufhorchen lassen.

Probleme für Daniil Kvyat

Nico Hülkenberg scheint auf eine schnelle Runde nicht ganz mit seinem Force India-Teamkollegen mithalten zu können. Er landete hinter Red Bull-Pilot Daniel Ricciardo auf Rang 7. Der Rückstand betrug bereits mehr als eine Sekunde. Apropos Red Bull: Daniil Kvyat im zweiten Auto konnte gar keine Zeit markieren. Ein Elektronik-Problem hielt den Russen nachhaltig in der Garage.

Die beiden Williams-Piloten Felipe Massa und Valtteri Bottas zeigten sich im Vergleich zum Vortag auf den Plätzen 8 und 9 etwas verbessert. Allerdings scheinen sie das Tempo von Force India nicht ganz mitgehen zu können. Der letzte Top Ten-Platz ging an Carlos Sainz im Toro Rosso.

GP Abu Dhabi 2015: Ergebnis Training 3

Fahrer Team Zeit / Rückstand Runden
1. Nico Rosberg Mercedes 1:41.856 Min. 20
2. Lewis Hamilton Mercedes + 0.281 Sek. 20
3. Sebastian Vettel Ferrari + 0.329 20
4. Sergio Perez Force India + 0.592 18
5. Kimi Räikkönen Ferrari + 0.771 18
6. Daniel Ricciardo Red Bull + 0.870 15
7. Nico Hülkenberg Force India + 1.003 18
8. Felipe Massa Williams + 1.317 24
9. Valtteri Bottas Williams + 1.383 19
10. Carlos Sainz Jr. Toro Rosso + 1.573 22
11. Jenson Button McLaren + 1.652 15
12. Pastor Maldonado Lotus + 1.824 18
13. Felipe Nasr Sauber + 1.862 24
14. Max Verstappen Toro Rosso + 1.970 19
15. Romain Grosjean Lotus + 2.072 21
16. Fernando Alonso McLaren + 2.158 13
17. Marcus Ericsson Sauber + 2.469 21
18. Will Stevens Manor + 5.427 16
19. Roberto Merhi Manor + 5.664 17
20. Daniil Kvyat Red Bull ohne Zeit 2
Neues Heft
Top Aktuell Jos Verstappen - GP Brasilien 2001 Crazy Stats GP Brasilien Späte Rache für Montoya-Crash
Beliebte Artikel Felipe Massa - Williams - Formel 1 - GP Abu Dhabi - 27. November 2015 Trainingsanalyse GP Abu Dhabi Die große Angst vorm Graining Nico Hülkenberg - Force India - Formel 1 - GP Abu Dhabi - 27. November 2015 Force India gut in Form Bester Trainingsfreitag der Saison
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden