Nico Rosberg - GP Belgien 2016 sutton-images.com
Manor - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 25. August 2016
Williams - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 25. August 2016
Sauber - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 25. August 2016
Red Bull - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 25. August 2016 111 Bilder

GP Belgien 2016 (Training 1)

Rosberg mit Halo zur Bestzeit

Nico Rosberg hat sich die erste Bestzeit des Belgien-Wochenendes gesichert. Der Deutsche war im Auftakttraining in Spa-Francorchamps 7 Zehntel schneller als Teamkollege Lewis Hamilton. Das Besondere daran: Rosberg fuhr die schnellste Runde mit installiertem Halo.

Mercedes gibt auch nach der Sommerpause Gas. Nico Rosberg und Lewis Hamilton belegten im ersten Training zum GP Belgien die beiden Spitzenplätze. Rosbergs Bestzeit von 1:48.348 Minuten lag nur eine gute Sekunde über Hamiltons Pole Position-Zeit aus dem Vorjahr. Allerdings hatten die beiden Silberpfeil-Piloten als einzige Fahrer im Feld schon die Supersofts aufziehen lassen.

Perez im Ferrari-Sandwich

Kimi Räikkönen konnte auf Rang 3 den Rückstand einigermaßen in Grenzen halten. Knapp 8 Zehntel fehlten dem Finnen, der auf den etwas härteren Softs unterwegs war. Überraschend stark präsentierte sich Sergio Perez im Force India, der sich auf Rang 4 zwischen die beiden Ferrari schieben konnte.

Hinter Sebastian Vettel landeten die beiden Red Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Max Verstappen auf den Positionen 6 und 7. Damit die vielen holländischen Fans jubeln können, muss Red Bull noch etwas Zeit finden.

Halo-Test verläuft positiv

Nico Hülkenberg im zweiten Force India belegte am Ende Rang 8. Der Deutsche war einer von 4 Piloten, die im ersten Training mit dem Halo-Cockpitschutz unterwegs waren. Neben Hülkenberg hatten auch Nico Rosberg, Carlos Sainz und Daniel Ricciardo den Bügel installiert. „Es gab keine Sichtprobleme“, so das erste positive Fazit von Hülkenberg nach dem Proberun.

Während die Konkurrenz das Gestell schon nach nur einer Installationsrunde abbaute, ließ Mercedes den Heiligenschein eine halbe Stunde am Auto. Besonders stark schien der Einfluss auch auf die Aerodynamik nicht zu sein. Rosberg setzte seine Bestzeit, während er den Halo installiert hatte.

Technik-Probleme stoppen Alonso

Bei Temperaturen von 28°C und einer trockenen Strecke lief die erste Sitzung relativ ruhig ab. Ein Drama gab es nur in der McLaren-Box. Fernando Alonso kam wegen eines Wasserlecks nur auf 3 Installationsrunden. Die Mechaniker wechselten den kompletten Motor, damit der Spanier wenigstens in der zweiten Sitzung antreten kann.

Interessant war auch der Blick auf das teaminterne Duell bei Manor. Esteban Ocon lieferte ein überraschend starkes Debüt ab. Der Franzose landete auf Rang 16 und war dabei gut eine Sekunde schneller als Teamkollege Pascal Wehrlein, der nur auf Platz 19 landete.

GP Belgien 2016: Ergebnis Training 1

Fahrer Team Zeit / Rückstand Runden
1. Nico Rosberg Mercedes 1:48.348 Min. 27
2. Lewis Hamilton Mercedes + 0.730 Sek. 25
3. Kimi Räikkönen Ferrari + 0.799 24
4. Sergio Perez Force India + 0.926 23
5. Sebastian Vettel Ferrari + 1.420 19
6. Daniel Ricciardo Red Bull + 1.434 24
7. Max Verstappen Red Bull + 1.517 24
8. Nico Hülkenberg Force India + 1.740 21
9. Valtteri Bottas Williams + 2.046 31
10. Esteban Gutierrez Haas + 2.235 21
11. Romain Grosjean Haas + 2.551 18
12. Felipe Massa Williams + 2.774 28
13. Marcus Ericsson Sauber + 2.777 16
14. Carlos Sainz Jr. Toro Rosso 3.076 17
15. Felipe Nasr Sauber + 3.420 19
16. Esteban Ocon Manor + 3.439 26
17. Daniil Kvyat Toro Rosso + 3.960 19
18. Jenson Button McLaren + 4.059 18
19. Pascal Wehrlein Manor + 4.489 23
20. Kevin Magnussen Renault + 4.705 20
21. Jolyon Palmer Renault + 4.741 20
22. Fernando Alonso McLaren ohne Zeit 3
Motorsport Aktuell Daniel Ricciardo - GP Belgien 2016 Ricciardo hofft auf Spa-Sieg "In diesem Fall bin ich abergläubisch"

Red Bull reist nicht als Favorit nach Spa.

Mehr zum Thema GP Belgien (Formel 1)
Formel 1 - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps
Aktuell
Lando Norris - McLaren - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps
Aktuell
Start - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps
Aktuell