Fünfter deutscher Pilot beim GP Belgien

André Lotterer darf Caterham fahren

Andre Lotterer - Audi 2014 Foto: Audi 52 Bilder

André Lotterer wird beim GP Belgien im Caterham sitzen. Der Audi-Werksfahrer hat für das Rennen in Spa die Freigabe aus Ingolstadt bekommen. Der Duisburger wird Kamui Kobayashi ersetzen. Zunächst ist nur ein Renneinsatz geplant.

Überraschung nach der Sommerpause. Die deutsche F1-Fraktion wird in Spa mit 5 Fahrern an den Start gehen. Der dreifache Le Mans-Sieger André Lotterer sitzt das ganze Wochenende im Caterham. Stammfahrer Kamui Kobayashi muss seinen Platz räumen.

Vorerst nur ein Caterham-Einsatz für Lotterer

Zunächst ist nur ein Einsatz für Lotterer geplant. Der Duisburger gilt als exzellenter Regenpilot, was in Spa entscheidend werden könnte. Caterham will Marussia unbedingt noch in der Teamwertung überholen. Die Verantwortlichen um Teamchef Christijan Albers gehen mit Lotterer volles Risiko. Der Routinier soll außerdem dabei helfen, ein größeres Update-Paket zu testen. Angeblich soll der CT-05 auch eine neue Nase bekommen.

Mit Lotterer kommt für Spa auch ein neuer Sponsor. Energy-Drink-Hersteller "Hype" ist mit seinen Logos auf dem grünen Auto vertreten. Vor dem ersten Auftritt musste der Audi-Werksfahrer noch die offizielle Freigabe aus Ingolstadt beantragen. Doch Audi legt dem Routinier keine Steine in den Weg. Eigentlich sollte der Langstreckenspezialist dieses Wochenende bei einem Sportwagenrenenn im japanischen Motegi antreten. Für den Einsatz wurde bereits ein Ersatzmann gefunden.

Erfahrung als ehemaliger Jaguar-Testfahrer

Lotterer war bereits in der Caterham-Fabrik in Leafield zur Sitzanpassung. Es ist anzunehmen, dass er auch im Simulator geübt hat. Ein kompletter Formel 1-Neuling ist der 32-Jährige übrigens nicht. 2000 und 2001 absolvierte der Rheinländer bereits einige Testeinsätze für das damalige Jaguar F1-Team.

Eigentlich hat Caterham mit Robin Frijns bereits einen talentierten dritten Fahrer. Der Niederländer hat bis auf vereinzelte Trainingseinsätze bislang aber noch keine Chance bekommen, sein Talent zu zeigen. Interessantes Detail: Frijns früherer Manager Werner Heinz ist jetzt für Lotterer zuständig.

Neues Heft
Top Aktuell Sebastian Vettel - Ferrari Interview mit Sebastian Vettel „Unser Auto war nicht dominant“
Beliebte Artikel Nico Rosberg - GP England 2014 Formel 1-Zuverlässigkeitstabelle McLaren top, Caterham flop Caterham - 2014 Caterham verkauft Ex-F1-Pilot Albers neuer Teamchef
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker