GP Belgien

Davidson vor Schumi im 1. Training

Foto: BAR

Anthony Davidson erzielte beim ersten Freien Training zum Großen Preis von Belgien in Spa Francorchamps die schnellste Zeit vor den beiden Ferrari von Michael Schumacher und Rubens Barrichello.

Die vage Aussicht, vielleicht nach dem Abgang von Jenson Button ein Cockpit für die Saison 2005 bei BAR-Honda zu ergattern, beflügelte den Engländer im ersten Freien Training in Spa. Auf trockener Strecke gelang ihm mit leerem Tank und frischen Reifen in 1:45,104 Minuten die Bestzeit, drei Zehntelsekunden schneller als Michael Schumacher.

Während Rubens Barrichello mit seinem Teamkollegen (zwei Zehntel Rückstand) noch mithalten konnte, klaffte hinter den Ferrari ein großes Loch. Jaguar Tester Björn Wirdheim, dem überraschen die viertschnellste Zeit gelang, hat bereits 1,5 Sekunden Rückstand auf die Spitze. Dann folgen Kimi Räikkönen im McLaren und Fernando Alonso im Renault.

Pantano schiebt selbst

Für den einzig nennenswerten Zwischenfall sorgte Giorgio Pantano, der seinen Jordan-Ford nach einem Defekt in der La Source-Kehre eigenhändig von der Strecke schob. Noch nicht in Schwung kam Teamkollege Nick Heidfeld. Er wurde mit 5,7 Sekunden Rückstand Vorletzter. Das zweite freie Training beginnt um 14 Uhr.

GP Belgien, Ergebnis 1. Training

1.Anthony Davidson, BAR-Honda: 1:45,104 Minuten
2.Michael Schumacher, Ferrari: 1:45,408 Minuten
3.Rubens Barrichello, Ferrari: 1:45,605 Minuten
4.Björn Wirdheim, Jaguar: 1:46,658 Minuten
5.Kimi Räikkönen, McLaren-Mercedes: 1:46,674 Minuten
6.Fernando Alonso, Renault: 1:46,679 Minuten
7.Mark Webber, Jaguar: 1:46,782 Minuten
8.Christian Klien, Jaguar: 1:46,809 Minuten
9.Antonio Pizzonia, Williams-BMW: 1:47,083 Minuten
10.Ryan Briscoe, Toyota: 1:47,506 Minuten
11.Jenson Button, BAR-Honda: 1:47,511 Minuten
12.Juan Pablo Montoya, Williams-BMW: 1:47,560 Minuten
13.Takuma Sato, BAR-Honda: 1:47,618 Minuten
14.Giancarlo Fisichella, Sauber-Petronas: 1:47,648 Minuten
15.David Coulthard, McLaren-Mercedes: 1:47,650 Minuten
16.Felipe Massa, Sauber-Petronas: 1:47,765 Minuten
17.Jarno Trulli, Renault: 1:47,829 Minuten
18.Ricardo Zonta, Toyota: 1:48,642 Minuten
19.Olivier Panis, Toyota: 1:48,834 Minuten
20.Giorgio Pantano, Jordan-Ford: 1:50,165 Minuten
21.Bas Leinders, Minardi-Ford: 1:50,311 Minuten
22.Timo Glock, Jordan-Ford: 1:50,317 Minuten
23.Gianmaria Bruni, Minardi-Ford: 1:50,531 Minuten
24.Nick Heidfeld, Jordan-Ford: 1:50,805 Minuten
25.Zsolt Baumgartner, Minardi-Ford: 1:50,950 Minuten

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Tesla Model S gepanzert von Armormax Gepanzertes Tesla Model S von Armormax Mit Pistole und Gewehr gegen den großen Tesla Honqi L5 Chinas Staatslimousine Honqi (Red Flag) L5 V8 im Check Rote Flagge für Chinas Mächtige und Reiche
Sportwagen Erlkönig BMW M3 Neuer BMW M3 (G80) 2019 kommt der Über-3er Aston Martin Vantage V12 Zagato Heritage TWINS Aston Martin Vantage V12 Zagato Heritage Twins Nachbau von Speedster und Coupé
SUV Zero Labs Electric Classic Ford Bronco Zero Labs Ford Bronco Restomod mit Elektroantrieb Jaguar F-Pace SVR 2019 Jaguar F-Pace SVR im Fahrbericht Power-SUV mit Rockstar-V8
Anzeige