GP Brasilien 2010 - Ergebnis Training 2

Zweite Bestzeit für Sebastian Vettel

Sebastian Vettel Foto: xpb 26 Bilder

Nach der schnellsten Runde am Vormittag hat sich Sebastian Vettel auch im zweiten Training zum GP Brasilien die Bestzeit gesichert. Red Bull-Teamkollege Mark Webber und Ferrari-Pilot Fernando Alonso blieben allerdings nicht weit zurück.

Sebastian Vettel hat einen optimalen Start in das Brasilien-Wochenende erwischt. Mit zwei Trainingsbestzeiten am Freitag (5.11.) hievte sich der Heppenheimer in die Favoritenrolle für das Qualifying am Samstag.

Nach der dominierenden Vorstellung am Vormittag schrumpfte Vettels Vorsprung auf die Konkurrenz jedoch am Nachmittag. Am Ende blieb Red Bull-Teamkollege Mark Webber nur noch eine gute Zehntel vom Tagesbestwert des Deutschen entfernt. Fernando Alonso fehlten dreieinhalb Zehntel auf Vettels Vorgabe.

Hamilton nicht ganz auf Red Bull-Niveau

Mit Lewis Hamilton schob sich auch noch der vierte WM-Kandidat ins Spitzenquartett des Freitagsklassements. Der McLaren-Pilot wies allerdings schon einen Rückstand von knapp sieben Zehnteln auf und muss am Samstag noch einen Zahn zulegen, wenn er noch in den Titelkampf eingreifen will.

Felipe Massa ließ sich im zweiten Training die fünftbeste Zeit notieren. Allerdings verlor der Lokalmatador wichtige Trainingszeit, als er nach nur 19 Runden mit einem Kupplungsproblem ausrollte. Bei Ferrari untersucht man noch, ob es sich dabei um ein Elektrik- oder ein Hydraulik-Problem handelt.

Heidfeld, Rosberg und Schumi in den Top Ten

Robert Kubica konnte auf Platz sechs seinen guten Eindruck vom Vormittag bestätigen. Der Pole ist ein sicherer Kandidat für die Punkte. Hinter dem zweiten McLaren von Jenson Button auf Rang sieben konnte auch Nick Heidfeld positiv überraschen. Der Sauber-Pilot führte ein deutsches Trio am Ende der Top Ten an.

Direkt im Nacken des Mönchengladbachers hingen die beiden Silberpfeile von Nico Rosberg und Michael Schumacher. Rosberg gewann das Duell erneut knapp. Schumacher lieferte sich am Ende des zweiten Trainings noch ein kleines Scharmützel mit Toro Rosso-Pilot Jaime Alguersuari. In der ersten Kurve berührten sich beide Autos dabei gleich mehrmals.

Hülkenberg, Sutil und Glock nicht optimal

Nico Hülkenberg verlor auf Platz 13 das Duell gegen Teamkollege Rubens Barrichello, der auf Rang elf geführt wurde. Auch Adrian Sutil verpasste die ersten Zehn deutlich und fuhr mit 1,7 Sekunden Rückstand nur die 14.-beste Zeit. Noch schlechter lief es für den siebten Deutschen im Bunde. Timo Glock blieb mehr als vier Sekunden hinter der Bestzeit und bildete damit das Schlusslicht.

Live Abstimmung 0 Mal abgestimmt
Wer ist Ihr Favorit für den Grand Prix von Brasilien 2010?
Sebstian Vettel
Mark Webber
Lewis Hamilton
Jenson Button
Fernando Alonso
Ein anderer...
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Porsche 917 Designstudie Porsche 917 Designstudie Dieses Concept Car wurde nie gezeigt Ares Project 2 Ares Project 2 50er-Jahre-Roadster auf modern getrimmt
SUV Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, Exterieur Cayenne Turbo S E-Hybrid Porsche-Chef bestätigt neuen Top-Cayenne BMW X3 M40i, Porsche Macan S, Exterieur Porsche Macan S und BMW X3 M40i im Test Kann der Porsche-SUV nach dem Facelift triumphieren?
Anzeige