GP Brasilien

Mal wieder Wurz

Foto: dpa

Alexander Wurz im McLaren-Mercedes war einmal mehr der schnellste Mann im ersten freien Training in Sao Paulo. Tabellenführer Fernando Alonso wurde Dritter, Kimi Räikkönen Fünfter. Michael Schumacher kam auf Platz zwölf.

So cool und lässig, wie man sich bei Renault angesichts der nahenden WM-Entscheidung gibt, ist das Team von Flavio Briatore dann doch nicht. Während die Blaugelben normalerweise im ersten freien Training lediglich Installationsrunden fahren und ansonsten die Technik schonen, wurde Alonso in Interlagos schon nach einer halben Stunde auf dei Strecke geschickt.

In 1:12,782 Minuten gelang dem Spanier bei insgesamt zehn Runden die drittschnellste Zeit, Kontrahent Kimi Räikkönen drehte nur sieben Umläufe und wurde in 1:13,065 Minuten Fünfter.

Überraschung Sato

Die Bestzeit ging wie gewohnt an einen der Testfahrer. Alexander Wurz war im McLaren-Mercedes in 1:11,701 Minuten klar der schnellste Mann. Überraschend weit vorn fand sich Takuma Sato. Der Japaner, der bei BAR-Honda nur noch drei Rennen bis zum Vertragsenedehat, war in 1:12,738 Minuten Zweitschnellster. Auf Wurz fehlt eine volle Sekunde.

Michael Schumacher lag als Zwölfter hinter seinem Bruder Ralf. Dem Noch-Weltmeister fehlten auf die Bestzeit 2,4 Sekunden. Das erste Training in Sao Paulo verlief ansonsten ereignislos. Es gab weder Ausflüge noch Defekte.

Großer Preis von Brasilien. Ergebnis 1. Freies Training:

FahrerAutoZeit
1. Alexander WurzMcLaren-Mercedes:1:11,701 min.
2. Takuma SatoBAR-Honda:1:12,738 min.
3. Fernando AlonsoRenault:1:12,782 min.
4. Jenson ButtonBAR-Honda:1:12,918 min.
5. Kimi RäikkönenMcLaren-Mercedes:1:13,065 min.
6. Giancarlo FisichellaRenault:1:13,094 min.
7. Juan Pablo MontoyaMcLaren-Mercedes:1:13,256 min.
8. Antonio PizzoniaWilliams-BMW:1:13,427 min
9. Mark WebberWilliams-BMW:1:13,509 min
10. Ricardo ZontaToyota:1:13,573 min.
11. Ralf SchumacherToyota:1:13,788 min.
12. Michael SchumacherFerrari:1:14,514 min.
13. Rubens BarrichelloFerrari:1:14,282 min.
14. Christian KlienRed Bull-Cosworth:1:14,468 min.
15. Jarno TrulliToyota:1:14,504 min.
16. David CoulthardRed Bull-Cosworth:1:14,724 min.
17. Vitantonio LiuzziRed Bull-Cosworth:1:14,842 min.
18. Jacques VilleneuveSauber-Petronas:1:15,211 min.
19. Narain KarthikeyanJordan-Toyota:1:16,230 min.
20. Tiago MonteiroJordan-Toyota:1:16,230 min.
21. Nicolas KiesaJordan-Toyota:1:16,351 min.
22. Robert DoornbosMinardi-Cosworth:1:16,769 min.
23. Christijan AlbersMinardi-Cosworth:1:17,180 min.
24. Felipe MassaSauber-Petronas:-

Neues Heft
Top Aktuell Sebastian Vettel - GP Brasilien 2018 Was lief bei Ferrari schief? Falsche Flügel in Interlagos
Beliebte Artikel Schumi "Wie ein kleiner Junge" Vorschau GP Brasilien Alonso geht volles Risiko
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu