GP Brasilien

Schumi pausiert im ersten Training

Foto: Daniel Reinhard

Rekordweltmeister Michael Schumacher aus Kerpen hat auf das erste Training zum Großen Preis von Brasilien verzichtet. Der spanische WM-Spitzenreiter Fernando Alonso fuhr am Freitag (20.10.) in Sao Paulo nur eine Einführungsrunde ohne Zeit.

Um Reifen für das WM entscheidende Rennen am Sonntag (Start: 19.00 Uhr MESZ) zu sparen, ließ Schumacher seinen Ferrari zunächst in der Garage stehen. Der mit zehn Zählern fast uneinholbar führende Alonso beließ es bei einer so genannten "formation lap", um technische Daten an seinem Renault zu überprüfen. So kann erst der zweite Durchgang am Nachmittag (Ortszeit) erste Aufschlüsse über das Kräfteverhältnis zwischen dem siebenmaligen Champion aus Kerpen und seinem spanischen Nachfolger geben.

Kimi Räikkönen aus Finnland war zum Auftakt des Formel-1-
Saisonfinales Schnellster in 1:13,764 Minuten. Vom deutschen Stammpiloten-Quartett drehte nur Ralf Schumacher einige Runden. Er kam im Toyota in 1:16,168 Minuten auf dem holprigen Berg-und-Tal-Kurs nur auf den elften Rang. Wesentlich besser schnitt Freitagsfahrer Sebastian Vettel im BMW-Sauber als Vierter mit 0,440 Sekunden Rückstand auf Räikkönen ab. Testpilot Michael Ammermüller wurde im Red-Bull-Ferrari Zehnter. Der Venezolaner Ernesto Viso (MF1-Toyota) landete in seinem Freitagsdebüt auf dem 13. Platz.

Überraschung für Schumi

Die Mechaniker überraschten Schumacher mit einem großen Bild als Geschenk: Darauf sind alle Schrauber in Farbe und ein Boxenstopp in schwarz-weiß abgelichtet. Weitere Präsente dürften im Lauf des Wochenendes folgen. Unter anderem wird Fußball-Legende Pelé den scheidenden Formel-1-Star vor dem Rennen mit einer Trophäe für seine herausragenden Leistungen und Verdienste um den Motorsport auszeichnen.

Red Bull und Honda richteten auf ihren Rennwagen Grußbotschaften an den künftigen PS-Pensionär. "See ya" ("tschüss") stand beispielsweise auf dem Heckflügel an Anthony Davidsons Honda.

Neues Heft
Top Aktuell Marcus Ericsson - GP Brasilien 2018 Leclerc erklärt Sauber-Wunder Entscheidender Schritt in Baku
Beliebte Artikel Spanier im WM-Fieber Vorschau GP Brasilien Bridgestones großer Bluff
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu