GP China

Schumacher Vierter im 1. Training

Foto: dpa

Michael Schumacher hat im ersten Training zm Großen Preis von China an diesem Sonntag den vierten Platz belegt. Der Formel-1-Rekordweltmeister benötigte am Freitag (29.9.) in Schanghai für die schnellste seiner insgesamt nur vier Runden auf dem 5,451 km langen Kurs 1:37,712 Minuten.

Ferrari-Fahrer Schumacher hatte damit einen Rückstand von 2,138 Sekunden auf Alexander Wurz.

Der österreichische Williams-Testfahrer stellte in der ersten Übungseinheit die Bestzeit (1:35,574) vor dem Honda-Testfahrer Anthony Davidson (Großbritannien/+0,017 Sekunden) auf. Der in der WM-Wertung vor den drei letzten Saisonrennen nur noch zwei Punkte vor Schumacher rangierende Titelverteidiger Fernando Alonso (Spanien) ließ zum Auftakt des Rennwochenendes seinen Renault noch in der Box.

Dagegen kam Debütant Michael Ammermüller aus dem bayrischen Pocking bei seinem ersten Einsatz als dritter Fahrer für Red Bull auf den neunten Rang. Zwei Plätze vor ihm reihte sich BMW-Sauber-Testpilot Sebastian Vettel (Heppenheim) ein, der zuletzt mit Trainingsbestzeiten noch für Furore gesorgt hatte.

Für seinen Teamkollegen Nick Heidfeld aus Mönchengladbach schlug indes keine gezeitete Runde zu Buche, ebenso wie für Ralf Schumacher (Kerpen) im Toyota. Williams-Fahrer Nico Rosberg aus Wiesbaden verzichtete auf die erste Trainingseinheit.

Neues Heft
Top Aktuell F1-Tagebuch - GP Kanada 2018 F1-Tagebuch GP Kanada Sieg unter falscher Flagge
Beliebte Artikel Vorschau GP China Showdown in Shanghai Frederic Vasseur - Sauber - F1 Interview mit Frédéric Vasseur "Haben 2019 starke Fahrerkombination"
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale? Brabus B25 A-Klasse (2019) Brabus A-Klasse B25 S A 250 mit 270 PS
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV ab 34.290 Euro Hyundai Santa Cruz Truck Concept Hyundai Santa Cruz Crossover-Pickup-SUV kommt 2020
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507