Red Bull - Formel 1 - GP Deutschland - Hockenheim - 25. Juli 2019 ams
Red Bull - Formel 1 - GP Deutschland - Hockenheim - 25. Juli 2019
Mercedes - Formel 1 - GP Deutschland - Hockenheim - 25. Juli 2019
Mercedes - Formel 1 - GP Deutschland - Hockenheim - 25. Juli 2019
Mercedes - Formel 1 - GP Deutschland - Hockenheim - 25. Juli 2019 97 Bilder

F1-Fotos GP Deutschland 2019 - Donnerstag

Reisebus kracht in Startampel

Die Formel 1 steuert auf den vorerst letzten Grand Prix in Deutschland zu. Am Donnerstag schwitzten Mechaniker, Ingenieure und Fahrer bei fast 40 Grad. Mercedes und Racing Point zeigten ihre Upgrades. Und dann gab es noch einen Unfall auf der Zielgerade.

Bislang trug die Königsklasse des Motorsports 63 Mal einen GP Deutschland aus – die 12 Rennen, die als GP Europa gefahren wurden nicht eingerechnet. Einmal fuhr die Formel 1 auf der Avus, 26 Mal am Nürburgring und 36 Mal auf dem Hockenheimring. Die Formel 1 gehört nach Deutschland, gehört zur Autonation.

Doch der Grand Prix wackelt bedenklich. Mit großer Wahrscheinlichkeit findet in diesem Jahr zum vorerst letzten Mal ein Rennen in Deutschland statt. Zum letzten Mal werden die fast 1.000 PS starken Rennwagen das Motodrom zum Beben bringen, und die Fans um die 4,574 Kilometer lange Strecke jubeln lassen.

Hockenheim begrüßte die Formel 1 mit Kaiserwetter. Auf einen heißen Mittwoch folgte ein heißer Donnerstag mit bis zu 40 Grad Lufttemperatur. Die Mechaniker schwitzten in den Garagen, während sie die Autos für das elfte Rennen des Jahres zusammenbauten. In Hockenheim erreicht die Formel 1 die Halbzeit der 70. Saison ihrer Geschichte.

Impressionen - Formel 1 - GP Deutschland - Hockenheim - 25. Juli 2019
ams
Ein Bus machte aus der Startampel Kleinholz.

Erster Crash schon am Donnerstag

Offenbar war die Hitze auch einem Busfahrer in den Kopf gestiegen. Das Reisemobil hatte Formel-1-Touristen einmal um die Strecke gekarrt. Als es über die Zielgerade ging, blieb das Gefährt mit Überhöhe an der Startampel hängen. Die Lichtanlage hing danach auf halb acht und musste ausgetauscht werden. Am Bus entstand zum Glück nur kleinerer Lackschaden.

Auch in der Boxengasse wurde gute Unterhaltung geboten. Vor allem Technikfans kamen hier auf ihre Kosten. Mercedes rüstet für das Heimspiel massiv auf. Der Silberpfeil zeigt sich nicht nur mit einer veränderten Lackierung, sondern auch mit technischen Neuerungen. Auf den ersten Blick fielen Änderungen am Unterboden und im Bereich rund um die Seitenkästen auf.

Das Mercedes-Kundenteam Racing Point präsentierte ebenfalls seine Updates. Sie betreffen vor allem den hinteren Teil des Autos. Neu sind Motorabdeckung, Unterboden, Diffusor und Heckflügel. Bei Toro Rosso gab es neue Bargeboards und einen neuen Unterboden. Red Bull baute einen Kühlkamin in seine Motorhaube um besser mit der Hitze klarzukommen.

Motorsport Aktuell Felipe Massa - Ferrari - GP Singapur 2008 Formel 1 diskutiert über Nachtanken Kosten von über einer Million Euro

Was denken Fahrer und Ingenieure über Tankstopps?

Mehr zum Thema GP Deutschland (Formel 1)
Ferrari - Technik - Juli/August 2019
Aktuell
Streckenposten - Rote Flagge - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 11. Mai 2019
Aktuell
Antonio Giovinazzi - GP Deutschland 2019
Aktuell