Hamilton - Leclerc - GP Deutschland 2019 - Hockenheim - Rennen Motorsport Images
Max Verstappen - Red Bull - GP Deutschland 2019 - Hockenheim - Rennen
Sebastian Vettel - Ferrari - GP Deutschland 2019 - Hockenheim - Rennen
Daniil Kvyat - Toro Rosso - GP Deutschland 2019 - Hockenheim - Rennen
Safety Car - GP Deutschland 2019 - Hockenheim - Rennen 64 Bilder

F1-Fotos GP Deutschland 2019 - Rennen

Das Jahrhundert-Rennen im Motodrom

Der vermutlich vorerst letzte GP Deutschland bot großen Rennsport. Das Wetter zwang die Teams zu 78 Boxenstopps. Mehrere Fahrer purzelten von der Bahn – darunter große Namen wie Lewis Hamilton und Charles Leclerc. Wir haben die Bilder.

Es ist praktisch unmöglich, die 64 Runden des GP Deutschland zusammenzufassen. Es war ein Rennen, indem das Chaos regierte. Möglich machte das Jahrhundertrennen von Hockenheim das Wetter. Petrus konnte sich an diesem Rennsonntag nicht entscheiden. Mal regnete es. Mal hielten die Wolken dicht.

Die Mischverhältnisse zwangen die zehn Teams zu maximaler Improvisation. Insgesamt zählte das Rennprotokoll 78 Reifenwechsel. Allein der Sieger und der Zweitplatzierte stoppten jeweils fünf Mal. Das waren in diesem Fall Max Verstappen und Sebastian Vettel. Red Bulls Wunderknabe startete schlecht, hing lange hinter Valtteri Bottas fest und drehte auf, als er keinen mehr vor sich hatte.

Hockenheim-Highlights in der Galerie

Eine Pirouette im Motodrom blieb unbestraft. Verstappen kreiselte um die eigene Achse, aber nicht von der Strecke. Im Gegensatz zu so vielen seiner Kollegen. Charles Leclerc, Nico Hülkenberg, Valtteri Bottas und Sergio Perez versenkten ihre Autos in der Streckenbegrenzung. In zwei von vier Fällen in der vorletzten Kurve. Die Abläufe ähnelten sich. Leclerc und Hülkenberg wurden Opfer der trickreichen Kurve 16, gerieten in die durchnässte Auslaufzone und von da in die Bande. Bottas crashte in Kurve eins, Perez gleich in der Startrunde in Kurve elf.

Auch Lewis Hamilton, Kimi Räikkönen, Carlos Sainz trudelten von der Strecke. Pierre Gasly krachte in Alexander Albon. Überall flogen die Fetzen. Selbst das ansonsten so souveräne Mercedes-Team verlor sich im Chaos. Nach seinem Unfall steuerte Hamilton die Box an, um die zerfledderte Nase zu wechseln. Seine Mannschaft war allerdings nicht bereit. Der Reifentausch dauerte über 50 Sekunden. Später im Rennen rutschte Hamilton erneut aus. Dieses Mal in Kurve eins, allerdings ohne einzuschlagen.

Mercedes schien Hockenheim ohne Punkte zu verlassen. Doch der GP Deutschland hatte ein Nachspiel. Beide Alfa-Sauber wurden nach Vergehen mit der Kupplung mit 30 Strafsekunden belegt. Damit rückte Hamilton auf den neunten Platz vor. Und Robert Kubica strich im Williams seinen ersten WM-Zähler 2019 ein.

Motorsport Aktuell Max Verstappen - Red Bull - GP Deutschland 2019 - Hockenheim GP Deutschland 2019 - Ergebnis Rennen Verstappen-Sieg im Chaos, Vettel Zweiter

Mercedes versinkt, Max Verstappen und Sebastian Vettel trumpfen auf.

Mehr zum Thema GP Deutschland (Formel 1)
Ferrari - Technik - Juli/August 2019
Aktuell
Streckenposten - Rote Flagge - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 11. Mai 2019
Aktuell
Antonio Giovinazzi - GP Deutschland 2019
Aktuell