GP Deutschland

Kimi am Samstag souverän

Foto: dpa

Bei ihrem Heimspiel dominierten die Silberpfeile auch das dritte und vierte freie Training: Kimi Räikkönen setzte die überlegene Bestzeit. Juan Pablo Montoya belegte Platz zwei

Besonders erfreulich für die Silbernen: Anders als beiden letzten Rennen in Frankreich und England blieb Kimi Räikkönen diesmal von einem zehn Startplätze kostenden Motorschaden verschont.

Selbst die favorisierten Renault war nicht in der Lage, das Tempo der McLaren-Mercedes mitzugehen. Tabellenführer Fernando Alonso kam auf Platz drei, mit reichlich Verspätung auf die Bestzeit.

Michael Schumacher setzte zum ersten Mal an diesem Wochenende ein Ausrufezeichen - wenngleich ein kleines. Hinter Giancarlo Fisichella (Renault), Jenson Button (BAR-Honda) und Mark Webber (Williams-BMW) kam der Titelverteidiger auf Platz sieben. Schumacher fuhr die Zeit kurz vor dem Abwinken und auf neuen Reifen. Sein Rückstand auf die Bestzeit betrug dennoch stattliche 1,1 Sekunden. Was die Zeit wirklich wert ist, wird sich allerdings erst bei dem für Startaufstellung entscheidenden Einzelzeitfahren zeigen.

Ergebnis Freies Training Samstag

Fahrer Auto Team
1. Kimi Räikkönen McLaren-Mercedes: 1:14.128 min.
2. Juan Pablo Montoya McLaren-Mercedes: 1:14.449 min.
3. Fernando Alonso Renault: 1:14.758 min.
4. Giancarlo Fisichella Renault: 1:14.958 min.
5. Jenson Button: BAR-Honda: 1:15.072 min.
6. Mark Webber Williams-BMW: 1:15.111 min.
7. Michael Schumacher Ferrari: 1:15.253 min.
8. Nick Heidfeld Williams-BMW: 1:15.255 min.
9. Christian Klien Red Bull-Cosworth: 1:15.388 min.
10. Jarno Trulli Toyota: 1:15.417 min.
11. David Coulthard Red Bull-Cosworth: 1:15.491 min.
12. Ralf Schumacher Toyota: 1:15.585 min.
13. Takuma Sato BAR-Honda: 1:15.699 min.
14. Felipe Massa Sauber-Petronas: 1:15.781 min.
15. Jacques Villeneuve Sauber-Petronas: 1:16.037 min.
16. Rubens Barrichello Ferrari: 1:16.072 min.
17. Christijan Albers Minardi-Cosworth: 1:16.674 min.
18. Robert Doornbos Minardi-Cosworth: 1:16.912 min.
19. Narain Karthikeyan Jordan-Toyota: 1:17.210 min.
20. Tiago Monteiro Jordan-Toyota: 1:17.966 min.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Lewis Hamilton - GP Singapur 2018 Fahrernoten GP Singapur Besser als Hamilton geht nicht
Beliebte Artikel Lewis Hamilton - Mercedes - Kimi Räikkönen - Ferrari - GP Russland 2016 Manor Top, Renault Flop Ferrari holt zu wenig auf Klage gegen Michelin
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars