GP Deutschland

Kovalainen Schnellster im Abschlusstraining

Foto: dpa

Beim letzten Aufgalopp vor dem Qualifikationstraining hat Heikki Kovalainen am Samstag Vormittag (19.7.) die Bestzeit gesetzt. 

Der McLaren-Mercedes-Fahrer war im dritten Freien Training um 72 Tausendstelsekunden schneller als Felipe Massa im Ferrari. Lewis Hamilton folgte auf Platz drei. Ungewohnt weit hinten reihte sich Kimi Räikkönen ein: Der Weltmeister kam nur auf Platz neun.

Aus deutscher Sicht erfreulich: Der fünfte Rang von Toro Rosso-Mann Sebastian Vettel. Nico Rosberg fuhr in seinem Williams auf Platz zehn, Timo Glock reihte sich als 14. ein, Nick Heidfeld als 16. und Adrian Sutil als 17. 

Unterschiedliche Strategien

Wie immer sind die Zeiten des dritten Freien Trainings nicht besonders aussagekräftig. Die Teams spulen bei den einstündigen Übungsfahrten am Samstag Vormittag erfahrungsgemäß sehr unterschiedliche Programme ab. Während die einen sich mit Longruns, also mit Rennsimulationen beschäftigen, simulieren andere das Qualifying, mit fast leerem Tank und mit frischen Reifen. Dabei handelt es sich insbesondere um jene Fahrer, die fürchten müssen im Q2, dem zweiten Teil des Qualifikationstrainings, hängen zu bleiben. Die Platzhirschen, also McLaren, Ferrari und BMW hingegen fahren normalerweise am Samstag Vormittag mit vollen Tanks, um jene Bedingungen zu schaffen, die in Q3 herrschen.

Von den bei den Tests vor anderthalb Wochen gefahrenen Zeiten sind alle Piloten noch ein gutes Stück entfernt: Lewis Hamilton setzte mit 1:14.8 Minuten die Bestzeit. Heute Morgen war Kovalainen, der Schnellste, um acht Zehntelsekunden langsamer.

GPDeutschland: Ergebnis 3. Freies Training

GP Deutschland: Ergebnis 2. Freies Training
GP Deutschland: Ergebnis 1. Freies Training
 
Formel 1 Datenbank

Neues Heft
Top Aktuell Marcus Ericsson - GP Brasilien 2018 Leclerc erklärt Sauber-Wunder Entscheidender Schritt in Baku
Beliebte Artikel GP Deutschland Hamilton trumpft auf Rosberg kann nicht wechseln
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu