GP England

3. Training - Räikkönen erneut Schnellster

Foto: dpa 47 Bilder

Der Zweikampf zwischen Ferrari und McLaren spitzt sich immer mehr zu: Auch beim dritten freien Training in Silverstone am Samstag (7.7.) waren die ersten vier Plätze von den Titelfavoriten belegt. Wie schon am Freitag markierte Kimi Räikkönen die Bestzeit.

Weltmeister Fernando Alonos kam mit schmalen 0,169 Sekunden Rückstand auf Platz zwei, gefolgt von Ferrari-Mann Felipe Massa. Als Vierter reihte sich WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton ein, mit bereits beträchtlicher Verspätung von 0,6 Sekunden.

Sehr erfreulich die Darbietungen der Deutschen: Nico Rosberg bestätigte die gute Silverstone-Form von Williams-Toyota erneut: Platz fünf für den Sohn des Ex-Weltmeisters. Auch Ralf Schumacher, der neuerdings seine Fahrweise dem Auto anpasste, nachdem er einsehen mußte, das der umgekehrte Weg wenig erfolgversprechend ist, flitzte völlig überraschend auf Rang sechs. Da im dritten Training bereits das Qualifikations-Training simuliert wird, kann man in England Toyota wohl unter den Top 10 der Startaufstellung erwarten.

Spyker nähert sich dem Rest des Feldes

Nick Heidfeld fuhr unaufgeregt auf Rang neun. Für Adrian Sutil blieb nur der 22. und letzte Platz. Der Rückstand des Gräfelfingers auf die Bestzeit betrug aber nur 2,4 Sekunden. Das heißt, dass den Spyker-Ferrari pro Kilometer nur fünf Zehntelsekunden auf die besten fehlen.

Kurios: In der letzten Minute wurde Felipe Massa mit einer sehr eigenartigen Bereifung um den Kurs geschickt: An der Vorderachse waren Regenreifen montiert, an der Hinterachse die bei Trockenheit üblicherweise verwendeten Rillenreifen – und das bei strahlendem Sonnenschein über Mittelengland.

Neues Heft
Top Aktuell Tagebuch - Formel 1 - GP Österreich 2018 F1-Tagebuch GP Österreich Hinterm Puff links
Beliebte Artikel Zak Brown - McLaren - 2016 McLaren verpflichtet Zak Brown Neue Führungsriege in Woking Nico Rosberg - GP Brasilien 2016 Schmidts F1-Blog Das sind keine Rennautos
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) GT3 Porsche 911 (996) Kaufberatung Jetzt steigen die Preise Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker