Pedro de la Rosa dpa
Formel 1 GP England 2010 Sonntag
Formel 1 GP England 2010 Sonntag
Formel 1 GP England 2010 Sonntag
Formel 1 GP England 2010 Sonntag 29 Bilder

Adrian Sutil vs. Pedro de la Rosa

Beide haben eine Teilschuld

In Runde 25 sorgte Adrian Sutil im Force India für eine kleine Schrecksekunde. Ähnlich wie Mark Webber in Valencia krachte er Pedro de la Rosa auf der Geraden ins Heck. De la Rosa musste das Rennen daraufhin beenden.

Es passierte auf der Geraden. Adrian Sutil kracht Pedro de la Rosa auf freier Strecke einfach ins Heck. Da fragt sich mancher: Wie kann das denn passieren? Aber im Motorsport gibt es nun mal manchmal Missverständnisse.

Aus Sutils Sicht ein Rennunfall

"Ich war direkt hinter ihm und habe den Windschatten ausgenutzt", schildert Sutil die Situation. "Ich wollte innen zum Überholen ansetzen. Dann ist er aber auch nach innen gefahren. Daraufhin haben sich irgendwie mein Frontflügel und sein Heckflügel verhakt." Für Sutil ist die Sache nun abgehakt: "Ein typischer Rennunfall."

Sutil hatte auch Glück und konnte trotzdem weiter fahren. De la Rosa musste dagegen mit dem abgebrochenen Heckflügel die Box ansteuern. Das Mitleid der meisten Fans war dabei auf der Seite des Sauber-Piloten. Auch beim Schweizer Rennstall klagte man über Sutil. Sauber-Teammanager Beat Zehnder beschwerte sich bei der Rennleitung.

De la Rosa gesteht Teilschuld

Auch Teamchef Peter Sauber ging zunächst davon aus, dass seinen Schützling keine Schuld trifft. "Auf den normalen Fernsehbildern sah es so aus als wäre es Sutils Fehler gewesen", meint Sauber. "Pedro sagte mir nach dem Rennen aber, dass es zu 30 Prozent auch sein Fehler war. Ohne den Unfall wäre vielleicht noch ein Punkt drin gewesen."

Vor der Kollision lag de la Rosa auf Platz elf, Sutil auf Platz zwölf. Allerdings hatten Nico Hülkenberg und Jaime Alguersuari vor ihnen den Pflichtboxenstopp noch nicht absolviert. Doch eine Zielankunft war de la Rosa nicht vergönnt: "Der Schaden war zu groß, um weiterzufahren", meinte der spanische Oldie.

Motorsport Aktuell Adrian Sutil GP England: Deutsche F1-Piloten in Silverstone Zufriedenheit bei den Deutschen

Der GP England bot den Fans jede Menge spannende deutsche Duelle.

Mehr zum Thema Adrian Sutil
Adrian Sutil - Williams - Formel 1 - GP Malaysia - 28. März 2015
Aktuell
Adrian Sutil - Sauber - Formel 1 - GP Brasilien - Sao Paulo - 7. November 2014
Aktuell
Sauber - Formel 1 - GP Brasilien -5. November 2014
Aktuell