Daniel Ricciardo - GP Frankreich 2020 xpb
Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Frankreich 2019
Albon vs. Magnussen - Formel 1 - GP Frankreich 2019
Impressionen - Formel 1 - GP Frankreich 2019
Jean-Pierre Jabouille - Formel 1 - GP Frankreich 2019 36 Bilder

GP Frankreich offiziell gestrichen

Neuer Termin für F1-Saisonstart

Der Grand Prix von Frankreich ist offiziell abgesagt worden. Parallel dazu hat Silverstone bestätigt, dass ein Rennen nicht mit Zuschauern durchgeführt werden kann. Dafür gibt es nun erstmals ein offizielles Datum für den neuen Saisonstart.

Das Corona-Virus hat Europa weiter fest im Griff. Von den Folgen bleibt auch die Formel 1 nicht verschont. Das letzte Opfer der Pandemie ist der GP Frankreich. Präsident Emmanuel Macron hatte bereits vor einigen Tagen verkündet, dass Großveranstaltungen bis Mitte Juli verboten sind. Dazu kommt, dass Reisen im Schengen-Raum bis auf Weiteres beschränkt sind.

So blieb dem Formel-1-Grand-Prix genau wie dem Radklassiker "Tour de France" am Ende nur die Absage: "Wir müssen feststellen, dass es unmöglich ist, das Rennen wie geplant am 28. Juni durchzuführen. Weil die Sicherheit von Zuschauern und aller in der Formel 1 involvierter Parteien höchste Priorität besitzt, unterstützen wir die Maßnahmen der Regierung", erklärten die Organisatoren.

Silverstone - Logo - F1 - GP England
Motorsport Images
Silverstone kämpft um den Grand Prix. Klar ist aber jetzt schon, dass Zuschauer bei einem Rennen nicht dabei sein dürfen.

Silverstone nur als Geisterrennen

Von einer Verschiebung des GP Frankreichs (im Gegensatz zur Radrundfahrt) ist übrigens keine Rede. Die Veranstaltung wurde ersatzlos gestrichen. Etwas größer ist die Hoffnung noch in Silverstone. Dort meldeten sich die Organisatoren am Montag (27.4.) ebenfalls zu Wort. Alle Ticketinhaber bekamen einen Brief mit einem persönlichen Statement von Streckenchef Stuart Pringle.

Darin heißt es: "Mit großer Enttäuschung muss ich mitteilen, dass wir den britischen Grand Prix dieses Jahr in Silverstone nicht vor Zuschauern durchführen können. Wir haben die schwierige Entscheidung so lange wie möglich aufgeschoben. Doch bei den aktuellen Vorgaben der Regierung kann der Grand Prix nicht unter normalen Bedingungen stattfinden."

Sowohl in Le Castellet als auch in Silverstone werden Fans in Kürze auf den jeweiligen Webseiten darüber informiert, wie sie sich ihr Geld für die bereits gekauften Eintrittskarten zurückerstatten lassen können.

Formel 1 - GP Österreich - Spielberg - 2019
Red Bull
F1-Boss Chase Carey hat offiziell bestätigt, dass die Saison 2020 mit dem Grand Prix von Österreich beginnen soll.

Saisonstart in Österreich angepeilt

Um bei all den schlechten Nachrichten den Optimismus nicht zu verlieren, haben die Formel-1-Bosse nach der Frankreich-Absage immerhin erstmals ein offizielles Datum für den Saisonstart verkündet. Demnach soll es Anfang Juli mit dem GP Österreich in Spielberg losgehen.

"Wir planen mit Rennen in Europa in den Monaten Juli, August und Anfang September, wobei Österreich vom 3. bis 5. Juli den Anfang macht", erklärte F1-Boss Chase Carey. "Im September, Oktober und November wollen wir in Eurasien, Asien und Amerika fahren, bevor die Saison im Dezember in Bahrain und Abu Dhabi endet."

Ob es auf dem Red Bull Ring in Spielberg – wie hinter den Kulissen diskutiert wurde – gleich zwei Rennen gibt, ist noch nicht bestätigt. Carey hofft aber, insgesamt 15 bis 18 Rennen in den neuformierten Kalender quetschen zu können. Der genaue Terminplan soll so schnell wie möglich veröffentlich werden.

Dabei wird Silverstone nach Einschätzung des US-Amerikaners nicht das einzige Geisterrennen bleiben. "Wir erwarten, dass die frühen Rennen alle ohne Zuschauer ablaufen. Aber ich hoffe, dass die Fans im Laufe der Saison dann irgendwann wieder ein Teil der Veranstaltungen werden."

Mehr zum Thema GP Frankreich (Formel 1)
Ferrari - Technik - GP Österreich 2019
Aktuell
Manor Marussia - Formel 1 - GP USA - Austin - 22. Oktober 2015
Aktuell
Daniel Ricciardo - GP Frankreich 2019
Aktuell