Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2. September 2016 Wilhelm
Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2. September 2016
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2. September 2016
Sergio Perez - Force India - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2. September 2016
Jenson Button - McLaren - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2. September 2016 97 Bilder

GP Italien 2016 (Training 2)

Hamilton übernimmt das Kommando

Nach der Rosberg-Bestzeit im ersten Monza-Training hat Lewis Hamilton den Spieß in der zweiten Sitzung umgedreht. Der Weltmeister fuhr mit knapp 2 Zehnteln Vorsprung die Tagesbestzeit auf dem Highspeed-Kurs.

Wie erwartet konnte Mercedes am Trainingsfreitag (2.9.2016) von Monza den Ton angeben. Doch Hauptkonkurrent Ferrari schaffte es immerhin, den Abstand auf die Silberpfeile in der zweiten Sitzung deutlich zu verkürzen. Der erste Verfolger Sebastian Vettel kam viereinhalb Zehntel an die Bestzeit von Lewis Hamilton heran.

Mercedes vor Ferrari vor Red Bull

Der Weltmeister hatte den 5,793 Kilometer langen Kurs in 1:22.801 Minuten umrundet. Das war fast 6 Zehntel schneller als bei seiner eigenen Pole Position-Marke im Vorjahr. Das Geheimnis des Fortschritts steckt in den Supersoft-Reifen, die vor 12 Monaten nicht zur Verfügung standen. Sie bringen rund eine halbe Sekunde pro Runde im Vergleich zu den Softs.

Auch Nico Rosberg musste sich seinem Teamkollegen geschlagen geben. Der Rückstand auf das Schwesterauto betrug am Ende knapp 2 Zehntel. Hinter den beiden Silberpfeilen landeten ordentlich sortiert die beiden Ferrari und die beiden Red Bull.

Vettel gewann das Teamduell gegen Kimi Räikkönen ebenfalls mit knapp 2 Zehnteln. Im Red Bull-Zweikampf setzte sich Max Verstappen mit knapp 3 Zehnteln Vorsprung gegen Daniel Ricciardo durch. Allerdings hatte sich der Holländer ein gutes Stück später auf Bestzeitenjagd begeben, was einen kleinen Gripvorteil bedeutete.

McLaren präsentiert sich überraschend stark

Auf Platz 7 fand sich am Ende überraschend Fernando Alonso wieder. So weit vorne hatten die Experten den McLaren sicher nicht erwartet. Auch wenn Alonso seine Zeit genau wie Verstappen erst relativ spät setzte, zeigt das einen klaren Fortschritt beim Honda-Motor. Der zehnte Platz von Jenson Button im zweiten McLaren unterstützte den guten Eindruck noch.

Hinter Valtteri Bottas auf Rang 8 kam auch der neunte Platz von Romain Grosjean nicht ganz erwartet. Es sieht so aus, als sei der Haas-Renner ein ernstzunehmender Punktekandidat in Monza. Esteban Gutierrez führte mit 355,8 km/h immerhin die Top-Speed-Tabelle in der zweiten Session an.

Force India nicht in den Top Ten

Noch nicht so rund lief es bei Force India. Nico Hülkenberg und Sergio Perez rangierten am Ende nur auf den Plätzen 12 und 13. Allerdings ist das indisch-britschn Team am Freitag traditionell in einem relativ schonenden Motormodus unterwegs. Also noch kein Grund zur Panik.

Auch Pascal Wehrlein war mit Platz 16 sicher noch nicht ganz zufrieden. Im Qualifying liebäugelt der Deutsche mit dem Einzug in die Top Ten. Teamkollege Esteban Ocon sorgte für die einzige kleine Unterbrechung der Trainingsaction. Der französische Rookie war vor den Lesmo-Kurven ausgerollt. Zur Bergung wurde kurz eine Virtuelle Safety-Car-Zone eingerichtet.

Die besten Bilder des Trainingsfreitags haben wir in der Galerie für Sie gesammelt.

GP Italien 2016: Ergebnis Training 2

Fahrer Team Zeit / Rückstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:22.801 Min. 40
2. Nico Rosberg Mercedes + 0.193 Sek. 42
3. Sebastian Vettel Ferrari + 0.453 33
4. Kimi Räikkönen Ferrari + 0.626 28
5. Max Verstappen Red Bull +0.931 25
6. Daniel Ricciardo Red Bull + 1.202 33
7. Fernando Alonso McLaren + 1.458 24
8. Valtteri Bottas Williams + 1.498 41
9. Romain Grosjean Haas + 1.715 35
10. Jenson Button McLaren + 1.748 28
11. Felipe Massa Williams + 1.755 20
12. Nico Hülkenberg Force India + 1.786 40
13. Sergio Perez Force India + 1.852 42
14. Esteban Gutierrez Haas + 1.873 33
15. Marcus Ericsson Sauber + 2.180 25
16. Pascal Wehrlein Manor + 2.282 38
17. Carlos Sainz Jr. Toro Rosso + 2.439 31
18. Esteban Ocon Manor + 2.474 13
19. Kevin Magnussen Renault + 2.754 39
20. Daniil Kvyat Toro Rosso + 2.813 33
21. Felipe Nasr Sauber + 2.842 31
22. Jolyon Palmer Renault + 3.032 45
Motorsport Aktuell Nico Rosberg - GP Italien 2016 GP Italien 2016 (Training 1) Rosberg setzt erste Duftmarke

Nico Rosberg hat sich die Bestzeit im ersten Training zum GP Italien...

Mehr zum Thema GP Italien (Formel 1)
Sebastian Vettel - GP Italien - 2019
Aktuell
Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2019
Aktuell
Kubica-Lenkrad - GP Italien 2019
Aktuell