GP Malaysia - Ergebnis Training 1

Hamilton vor Rosberg - Schumi Vierter

Lewis Hamilton Foto: xpb 66 Bilder

Lewis Hamilton hat sich am Freitag (2.4.) die erste Bestzeit in Malaysia gesichert. Der McLaren-Pilot verwies Nico Rosberg im Mercedes um knapp zwei Zehntel auf Rang zwei. Dahinter landeten mit Jenson Button und Michael Schumacher die beiden Teamkollegen.

Das erste Training in Malaysia verlief wie üblich etwas schleppend. Erster Pilot auf der Strecke war am Freitagmorgen (2.4.) Lokalmatador Fairuz Fauzy, der beim Lotus-Heimspiel in Sepang in den ersten 90 Minuten Heikki Kovalainen ersetzen durfte. Nach 19 Runden hatte der Malaysier knapp sechs Sekunden Rückstand, was Rang 22 im Klassement bedeutete.

McLaren und Mercedes an der Spitze

Ganz vorne bestimmten die vier Silberpfeile von McLaren und Mercedes GP das Geschehen. Mit einer Zeit von 1:34.921 Minuten sicherte sich Lewis Hamilton die erste Trainingsbestzeit des Wochenendes. Kurz vor dem Ende des Trainings schob sich Nico Rosberg mit knapp zwei Zehnteln Rückstand auf Rang zwei des Klassements.

Auch auf den weiteren Plätzen landeten Mercedes-Autos. Australien-Sieger Jenson Button lief auf Rang drei ein. Michael Schumacher wurde Vierter und verpasste dabei die Vorgabe seines Teamkollegen um eine gute Zehntel. Allerdings musste der Rekordweltmeister wegen Hydraulikproblemen zu Beginn eine Stunde zuschauen, bis er ins Geschehen eingreifen konnte.

Kubica wieder gut unterwegs

Hinter den ersten Vier bewies Robert Kubica als Fünfter, dass der zweite Platz in Australien kein Zufall war. Die favorisierten Red Bull hielten sich im ersten Training noch etwas zurück. Mark Webber kam auf Rang sechs, Sebastian Vettel wurde Neunter.
 
Mit Adrian Sutil schob sich sogar noch ein weiterer deutscher Pilot unter die ersten Zehn. Der Gräfelfinger im Force India untermauerte auf Platz sieben seinen Anspruch auf einen Punkteplatz. Dabei ließ der 27-Jährige sogar die beiden Ferrari hinter sich. Fernando Alonso wurde Achter, Felipe Massa landete auf Rang 11.

Hülkenberg und Glock im Hinterfeld

Nico Hülkenberg konnte dem Tempo seiner Landleute nicht ganz folgen. Der Williams-Pilot landete mit knapp drei Sekunden Rückstand nur auf Rang 18. Allerdings war der Rookie damit immerhin noch eine halbe Sekunde schneller als Teamkollege Rubens Barrichello.
 
Ganz am Ende des Feldes fuhren wieder die neuen Teams in ihrer eigenen Liga. Jarno Trulli sorgte im Lotus für etwas Freude auf den spärlich besetzten Tribünen. 4,5 Sekunden hinter der Spitze wurde der Italiener 19. und damit bester Neuling. Timo Glock blieb im Virgin aber nur drei Zehntel hinter dem Lotus, was auf einen spannenden Kampf der beiden Neulinge deutet.

Live Abstimmnung 0 Mal abgestimmt
Welches Team gewinnt 2010 in Malaysia?
Ferrari
Red Bull
Mercedes GP
McLaren
Ein Außenseiter
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote