Formel 1- Rennstrecke Malaysia

GP Malaysia (Formel 1)

Der vom deutschen Designer Herrmann Tilke entworfene Sepang International Circuit ist seit 1999 fester Bestandteil der Formel 1-Kalenders. Von Kritikern als Retortenkurs verschrien, stellt die 5,543 Kilometer lange Piste in der Nähe von Kuala Lumpur die Piloten und Teams gleichermaßen vor große Herausforderungen.

Trotz der beiden jeweils knapp einen Kilometer langen Geraden sind die Boliden mit viel Flügel unterwegs. Der Abtrieb ist vor allem in den engen Kurven nach Start und Ziel sowie den schnellen Kombinationen im mittleren Streckenabschnitt notwendig. Eine der wichtigsten Punkte ist die Ascari-Kurve: Die langgezogene Rechtskehre verjüngt sich zum Ende hin, der Bremspunkt liegt mitten in der Kurve. Wer am Ausgang Geschwindigkeit verliert oder neben der Linie ist, verliert auf der anschließenden langen Gerade viel Zeit.

So bietet sich auch in der 180 Grad-Kehre am Ende der Geraden die beste Überholmöglichkeit. Bei knapp 300 km/h liefern sich die Piloten hier enge Windschattenduelle. Der schnellste Punkt der Strecke findet sich allerdings am Ende der fast parallelen Start-Ziel-Gerade. Hier wird die 300 km/h Marke geknackt, bevor es in den mit rund 80 km/h langsamsten Teil geht.

Die enge Schnecke bildet den ersten Bremspunkt der Runde. Auch hier kann überholt werden. Wer im ersten Teil der Rechts-Links-Kombination außen ist, findet sich im zweiten Teil auf der besseren inneren Seite wieder. Die breite Strecke verleitet die Piloten hier allerdings oft zu optimistischen Fahrmanövern, die nicht selten im Crash enden. Vor allem nach dem Start wird es eng, wenn sich 20 Boliden gleichzeitig durch die Kombination schlängeln.

Neben der anspruchsvollen Strecke mit vielen blinden Kurven sorgt auch das Wetter immer wieder für Probleme. Die nicht seltenen tropischen Regenschauer können die komplette Strecke innerhalb kürzester Zeit unter Wasser setzen. Bei der kurzen Vorwarnzeit, mit der das Wetter auf dem asiatischen Inselstaat umschlagen kann, müssen die Teams immer auf das Schlimmste vorbereitet sein.

Mit ihren großzügig bemessenen Boxenanlagen, der modernen Architektur sowie der guten Ausstattung für Medien und Gäste setzte der „Sepang International Circuit“ bei seiner Einweihung weltweite Maßstäbe. Kritiker bemängeln allerdings Jahr für Jahr die niedrigen Besucherzahlen in Malaysia, die keine echte Stimmung aufkommen lassen.

Aktuell F1-Tagebuch GP Malaysia 2017 Ferrari-Pleite bei Malaysia-Finale

In ihren Grand Prix-Tagebüchern liefern die auto motor und sport-Reporter persönliche Eindrücke vom Arbeitsalltag an einem Formel 1-Wochenende.

Aktuell Keine Siegesfeier in Malaysia So hat Verstappen Hamilton ausgetrickst

Vier Tage nach dem zweiten GP-Sieg von Max Verstappen kommen neue Details zu der Siegesfahrt des Holländers ans Tageslicht. Verstappen war am Sonntag so krank, dass er den Sieg gar nicht feiern konnte.

Aktuell Red Bull-Sieg freut Alonso „McLaren hat vor nichts Angst“

Fernando Alonso schrieb in Malaysia trotz eines intakten und konkurrenzfähigen Autos eine Nullrunde. Und doch zieht der Spanier ein positives Fazit. Red Bulls Sieg mit einem Renault-Motor lässt Alonso für 2018 hoffen.

Aktuell Vandoorne entzaubert Alonso in Malaysia Rookie in jeder Phase schneller

Stoffel Vandoorne fuhr zum ersten Mal in Sepang. Und trotzdem ließ der Belgier den dreifachen Malaysia-Sieger Fernando Alonso klar hinter sich. Ist das eine Trendwende bei McLaren?

Aktuell Taktik-Check GP Malaysia 2017 Bottas als Bremsklotz für Vettel

Malaysia bot wieder ein Einstopprennen. Und das auf einer Strecke, die früher einmal als reifenmordend galt. Taktisch gab es kaum Möglichkeiten. Ferrari pokerte für ein Podium. Mercedes setzte Bottas ein, um Hamilton vor Vettel zu schützen.

Aktuell Radio Fahrerlager GP Malaysia 2017 Grosjean-Unfall kostet 750.000 Euro

In unserer Rubrik Radio Fahrerlager gibt es wie immer die kleinen interessanten Randgeschichten vom Wochenende in Malaysia. Hier erfahren Sie, was sonst noch so neben der Rennstrecke passiert ist.

Aktuell Helmut Marko im Interview „Entwicklung noch nicht am Ende“

Seit Melbourne lief Red Bull einem Rückstand hinterher. In Malaysia konnte man endlich beweisen, dass Ferrari und Mercedes eingeholt sind. Laut Helmut Marko ist die Entwicklung noch nicht beendet.

Aktuell Grid Girls GP Malaysia 2017 Letzter Einsatz für Malaysia-Mädels

Zu den Attraktionen des GP Malaysia gehörten 19 Jahre lang auch die exotischen Grid Girls in der Startaufstellung. Beim Abschiedsrennen 2017 hatten die Damen in ihren markant türkisen Outfits ihren letzten Auftritt.

Aktuell Fahrernoten GP Malaysia 2017 Verstappen holt seine zweite 10

Max Verstappen hat sich einen Tag nach dem 20. Geburtstag seinen Wunsch erfüllt: Er gewann den GP Malaysia mit einer makellosen Fahrt. Das verschafft ihm zum zweiten Mal nach dem GP China die Note 10.

Aktuell Crazy Stats GP Malaysia 2017 Die wahre Mercedes-Angststrecke

Malaysia gilt als Mercedes-Strecke. Doch die Statistik entlarvt diese Annahme als Irrglauben. Auf keinem anderen Kurs ist die Bilanz der Silberpfeile so schlecht. Wir haben die Zahlen in unseren Crazy Stats.

Aktuell Vettels Pechsträhne geht weiter Motor-Drama, Spritnot & Stroll-Crash

Geht noch mehr Pech für Ferrari? Kimi Räikkönen stieg noch vor dem Start aus seinem Ferrari. Sebastian Vettels Aufholjagd endete auf Platz 4. Abgefahrene Reifen und Spritnot bremsten ihn. Nach der Zielflagge crashte er mit Lance Stroll.

Aktuell Red Bull stört WM-Duell Fünf Pokalfinale im Saison-Endspurt

Nach dem Glückssieg in Baku hat Red Bull in Malaysia nun den ersten Erfolg aus eigener Kraft gefeiert. Max Verstappen konnte endlich seine Pechsträhne beenden. Der starke RB13 sorgt für Extra-Spannung im WM-Endspurt.

Aktuell Mercedes in der Formkrise Leistung schlecht, Ergebnis gut

Bei Mercedes herrschte nach dem GP Malaysia Krisenstimmung. Der Silberpfeil war in Sachen Pace nur die dritte Kraft hinter Red Bull und Ferrari. Toto Wolff erklärte anschließend, warum der Silberpfeil in der Sepang-Sauna so schwächelte.

Aktuell F1-Fotos GP Malaysia 2017 (Qualifying) Das Ferrari-Drama in Bildern

Sebastian Vettel war der große Verlierer des Quali-Samstags von Sepang. Wir lassen die dramatischen Ereignisse in der Ferrari-Garage noch einmal Revue passieren. Hier sind die Bilder des Tages.

Aktuell Hamilton überrascht sich selbst Diva zwischen Himmel und Hölle

Am Freitag war Mercedes nur Außenseiter. Nach dem dritten Training weiter die dritte Kraft, doch mit Sichtkontakt zu Ferrari und Red Bull. Dann überraschte sich Lewis Hamilton mit der Pole Position selbst. Sein Team sucht nach Erklärungen.

Aktuell Ferrari stockt Motor-Pool auf Technik bremst Vettel aus

Schlimmer hätte es nicht kommen können. Ferrari hat das schnellste Auto auf dem Kurs von Sepang. Doch Sebastian Vettel startet wegen einer unglücklichen Verkettung von Motorproblemen vom letzten und Lewis Hamilton vom ersten Startplatz.

Aktuell Gasly stark in Quali-Premiere Druck von Red Bull hat geholfen

Toro Rosso-Neuling Pierre Gasly war eine der positiven Überraschungen des Qualifyings. Der Franzose blieb nur anderthalb Zehntel hinter Carlos Sainz im Schwesterauto zurück. Nervös war der Neuling nach eigener Aussage nicht.

Aktuell Hülkenberg wird immer schneller Keine Chance, wenn Vettel kommt

Nico Hülkenberg startet das Rennen in Malaysia von Platz 8. Damit hätte er vor der Session nicht gerechnet. Im Rennen sollte es wenn möglich aber noch etwas nach vorne gehen. Einen Fahrer muss er aber wohl passieren lassen.

Aktuell Red Bull in Startreihe 2 Ricciardo schenkt Verstappen Platz 3

Red Bull hinterließ in Malaysia auf trockener Strecke einen überraschend starken Eindruck. Max Verstappen und Daniel Ricciardo teilen sich Startreihe 2. Über die Reihenfolge entschied ein halbes Zehntel zu Gunsten des Geburtstagskinds.

Aktuell Grosjean-Crash in Malaysia Horrorunfall mit 275 km/h

Das HaasF1-Team steht vor einem Trümmerhaufen. Ein loser Kanaldeckel hat Romain Grosjean bei 275 km/h aus der Bahn geworfen.

Aktuell Fotos GP Malaysia 2017 (Donnerstag) Vettels Ferrari wachsen Ohren

In Malaysia laufen die Vorbereitungen für das Rennwochenende auf Hochtouren. Schon am Donnerstag kamen Technik-Fans voll auf ihre Kosten. Wir haben die ersten Bilder aus der Boxengasse gesammelt.

Aktuell Vorschau GP Malaysia Kann Vettel endlich kontern?

Nach drei Siegen von Lewis Hamilton hofft Sebastian Vettel in Malaysia auf die Trendwende. Doch Mercedes bringt ein größeres Upgrade-Paket zum Sauna-Spektakel. In unserer Vorschau gibt es die letzten Infos zum letzten Rennen in Sepang.

Aktuell Kvyat auf dem Abstellgleis Gasly fährt Toro Rosso in Malaysia

Toro Rosso hat einen Fahrerwechsel verkündet: Nachwuchsmann Pierre Gasly wird beim GP Malaysia und beim GP Japan Daniil Kvyat ablösen. Ob der Russe damit endgültig aus dem Rennen ist, steht noch nicht fest.

Aktuell Technik-Upgrades Malaysia & Japan Ferrari startet Last-Minute-Attacke

Auf den letzten Metern der Saison 2016 konnten wir noch einige interessante Technik-Upgrades entdecken. Vor allem der Ferrari wurde in vielen Punkten verbessert. Wir zeigen die wichtigsten Technik-News in unserer Galerie.

Aktuell Power Ranking GP Malaysia 2016 Mercedes bleibt trotz Pleite vorn

Red Bull hat in Malaysia seinen ersten Doppelsieg seit 2013 gefeiert. Vom Speed reichte es nicht ganz für Mercedes. Doch ein Startunfall und ein Motorschaden halfen fleißig mit. Ferrari war wieder nur dritte Kraft.

1 2 3 ... 7 ... 11
Motorsport Aktuell IndyCar vs. Formel 1 - Austin - 2019 IndyCar vs. Formel 1 Der ultimative Speed-Vergleich

In diesem Jahr ist erstmals ein Vergleich zwischen IndyCar und F1 möglich.