GP Malaysia

Nachtrennen zu teuer

Foto: dpa 25 Bilder

Malaysia hat seine Pläne für ein Nachtrennen in der Formel 1 aus Kostengründen fallengelassen. Damit bleibt Singapur der einzige Grand Prix unter Flutlicht.

"Es gibt keine Verträge, dass wir ein Nachtrennen machen müssen", sagte der Sprecher des Sepang International Circuits, Irwan Rahman, am Freitag (20.2.).

Der zweite Lauf zur Weltmeisterschaft in diesem Jahr findet in Malaysia am 5. April statt. Um die Einschaltquoten in Europa zu steigern, wurde der Start bereits um zwei Stunden nach hinten verlegt. Der Grand Prix wird um 17.00 Uhr Ortszeit (11.00 Uhr MEZ) beginnen.

Spätestens nachdem im vergangenen Jahr mit dem Großen Preis von Singapur erstmals ein Formel-1-Rennen unter Flutlicht ausgetragen worden war, hatten auch die Verantwortlichen im benachbarten Malaysia mit dem Gedanken gespielt, ein Nacht-Rennen durchzuführen. Zudem waren sie von den Formel-1-Organisatoren dazu ermutigt worden.

Die Installation einer Flutlichtanlage würde allerdings 20 Millionen Ringgit, umgerechnet rund 4,14 Millionen Euro, kosten. Dies sei zu teuer, sagte Rahman, außerdem sei nicht garantiert, dass sich die Erträge durch ein Nachtrennen steigern würden. Der Vertrag als Grand-Prix-Gastgeber läuft bis 2015.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen LEGO Creator Expert Ford Mustang, Sperrfrist 22.2.2019, 15 Uhr Lego Creator Expert Set 1967er Ford Mustang aus 1.471 Teilen für Zuhause Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS
SUV Suzuki Vitara 1.0 Facelift 2019 Suzuki Vitara Facelift (2019) Fahrbericht Neuer Dreizylinder für die Basis Volvo XC90 Modelljahr 2020 Volvo XC90 Modellpflege Jetzt auch mit Mild-Hybrid-Antrieben
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote